Nachrichten – Archiv

29.06.2018

Unsere Pakete mit neuen Sachspenden sind im Dickyi Tsering Children’s Home in Kathmandu angekommen:

Anne und Jens hatten jede Menge Kleidung für die kids gesammelt, Kati hat Zahnbürsten und Zahnpasta geschickt und dazu hatten wir noch einen Karton voller Schuhe für die Kinder auf den Weg gebracht. Alles ist nun angekommen und die Kinder haben sich sehr gefreut.
Herzlichen Dank an alle Paten und Unterstützer, die uns immer wieder Sachspenden für Kinder senden und die ihnen viel Freude bringen!

  

 

26.06.2018

Gute Nachrichten aus Briddhim:

dank der Unterstützung ihrer Paten konnte die 5-jährige Pasang Yangchen heute in der Highland Secondary Boarding School in Dhunche eingeschult werden.
Ihre Schwester geht bereits seit Ende Januar dort zur Schule und die beiden Kinder sind glücklich nun zusammen lernen zu können. Wie auch für den 6-jährigen Tenzin Jorten wäre eine Schulausbildung ohne die Hilfe der Paten nicht möglich und die Familien in Briddhim sind sehr dankbar für die Unterstützung.
Wir danken allen Paten und Spendern von Herzen für diese so wichtige Hilfe!

Leider hat der Junge Tenzin Jorten vor Kurzem eine seiner Teil-Patenschaften verloren. Damit im August das nächste Schulgeld bezahlt werden und er weiter zur Schule gehen kann, suchen wir dringend einen neuen, zweiten Teil-Paten. Mehr Infos dazu finden Sie hier auf unserer Webseite https://www.tibet-tshoesem.de/patenschaften-in-briddhim/

    

 

22.06.2018

Geburtstags-Spendenaktion einer „Briddhim-Patin“:

Seit fast einem Jahr schon unterstützt Wiebke den Jugendlichen Kunga aus Briddhim, der in diesem Sommer nun auf eine Schule in Kathmandu wechselt. Wiebke hat Kunga sogar schon in Nepal besucht und die beiden haben einen schönen Kontakt.
Zu ihrem Geburtstag Ende Juli hat die Patin eine „Betterplace-Aktion“ eingerichtet, mit der sie Spenden für unser Briddhim-Projekt sammelt. Hier geht es zu ihrer Aktion: https://www.betterplace.org/…/31178-spenden-statt-geschenke…

Wir freuen uns sehr über diese Initiative und danken der Patin von Herzen für die viele aktive Unterstützung.
Machen Sie mit und helfen Sie Wiebke beim Spenden-Sammeln für die Menschen in Briddhim!

 

16.06.2018

Augen-OP und eine neue Patenschaft für Khartok in Kathmandu:

Die 48-jährige Tibeterin Khartok in Kathmandu leidet seit langem unter einer chronischen Augen-Entzündung. Das Ende April vom Arzt verordnete Antibiotikum half recht schnell, doch Anfang Juni fing alles wieder von vorne an. Sie bat uns um Hilfe, denn dieses Mal sagten ihr die Ärzte, dass nun endlich eine OP notwendig sei. Dank vieler Extra-Spenden konnten wir das Geld vorlegen und heute Morgen war unsere Helferin – Nyima Bhuti – bei Khartok und hat ihr das Geld überreicht. Die Medikamente, die sie seit letzter Woche wieder nimmt, helfen zwar, doch die Erkrankung ist vollständig nur noch durch eine OP zu heilen. Mitte Juli soll es soweit sein.

Außerdem hat Khartok nun auch wieder eine weitere Teil-Patenschaft. Der monatliche Bedarf für Miete, Nebenkosten und die Schulgebühren ihrer 6-jährigen Tochter sind damit gedeckt. Wir danken den Paten von Herzen für all die Unterstützung!

 

 

12.06.2018

Erste Spenden für den Wiederaufbau des Wohnhauses von Tsering Dolma und Tashi in Briddhim:

Weitere 200 Euro aus Annes und Jens‘ Benefizveranstaltung gehen nach Briddhim und werden für den Wiederaufbau des vom Erdbeben 2015 zerstörten Wohnhauses von Tsering Dolma und Tashi eingesetzt. Es sind die Großeltern der 9-jährigen Keysang Choeten, die durch eine Patenschaft unterstützt wird, und die bei ihnen lebt.
Die Grundmauern des neuen Hauses stehen schon, doch das Dach ist provisorisch, undicht und nicht gerade sicher. Der nächste Monsun beginnt bald und wir hoffen, dass das Haus in Kürze fertig gebaut werden kann. Es fehlen nun noch ca. 800 Euro.
Mehr Infos zu unserem Hilfsprojekt zum Aufbau der in Briddhim zerstörten Häuser finden Sie hier auf unserer Webseite https://www.tibet-tshoesem.de/wiederaufbau-von-wohnhaeuser…/

  

 

11.06.2018

Gute Neuigkeiten für den 4-jährigen Karma Sangay in Briddhim:

heute hat der Junge eine neue, sehr großzügige Spende in Höhe von 150 Euro erhalten. Er leidet seit seiner Geburt an einer Sehstörung, die zwar operativ angegangen, aber leider nicht behoben wurde. 
Seine Eltern sind noch sehr jung und haben ein wenig Arbeit, doch sie führen ein entbehrungsreiches Leben und können sich weder eine neue Behandlung noch den Schulbesuch des Jungen, der nächstes Jahr anstehen würde, nicht leisten.

Je älter der Junge wird, desto geringer wird die Chance den Sehfehler zu beheben, daher sammeln wir Extra-Spenden für eine neue OP. Die Kosten dafür liegen bei ca. 300 Euro. Nun fehlen noch 70 Euro, um die Behandlung finanzieren zu können.

Bitte helfen Sie uns die restliche Summe für die OP aufzubringen, auch kleine Beträge (5 oder 10 Euro) helfen: www.betterplace.org/p44869  

 

 

 

08.06.2018

Unser jüngstes Bau-Projekt für das tibetische Paar Choesang und Tsetan Dolma in der tibetischen Siedlung Bir, nahe Dharamsala, ist angelaufen. Mit ersten Spenden in Höhe von 250 Euro können sie bald die Bau-Gehmigung erhalten. Es soll ein kleines Haus mit 2 Wohnräumen in der ersten Etage und einem kleinen Teehaus im Erdgeschoss entstehen. Weitere Infos finden Sie auf dieser Webseite unter dem Menüpunkt „Hilfesprojekte https://www.tibet-tshoesem.de/hausbau-in-bir-himachal-pradesh/

  

 

04.06.2018

Start des Tibetisch-Unterrichts bei uns in Berlin:

Im Juni hat unser tibetischer Freund und Mitarbeiter Gen Tenzin Nyima aus dem Kloster Tse Chokling in Dharamsala seinen Unterricht begonnen. Derzeit lernen die Studenten im Einzel-Unterricht. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Angeboten wird Tibetisch für Anfänger und Fortgeschrittene. Die vollständigen Details finden Sie auf unsere Seite „Tibetisch-Unterricht“ https://www.tibet-tshoesem.de/tibetisch-unterricht/

  

 

01.06.2018

Neuigkeiten aus Dharamsala:

Minghmar Lhamo, die allein-erziehende Näherin aus Dharamsala, die wir mit Patenschaften und einem Sonder-Hilfsprojekt unterstützen, ist vor wenigen Tagen nach Mcleod zurückgekommen.
Sie hatte endlich ihre Eltern aus Briddhim, Nord-Nepal, abholen können. Da ihr Vater blind ist und auch die Mutter Unterstützung benötigt, sind nun alle froh, dass sie zusammen leben können.

Es war eine sehr beschwerliche Reise und während des mehrtägigen Zwischenstopps in Delhi ist Minghmar Lhamo mit dem Vater auch in mehrere Krankenhäuser gegangen und hat seine Augen untersuchen lassen in der Hoffnung, dass sein Augenlicht zumindest teilweise wieder hergestellt werden kann, doch man sagte ihm dort, dass das so gut wie aussichtslos sei. Pempa hat jedoch Medikamente für einen Monat erhalten und Minghmar wird mit ihm in Dharamsala auch nochmal in ein Krankenhaus gehen, um zu prüfen ob die Ärzte dort mehr tun können.
Nun geht das nächste Projekt weiter, die Einrichtung von Minghmars Verkaufsstand. Mit dieser Geschäftsidee möchte sie ihre kleine Tochter und die Eltern versorgen und wir unterstützen diese Initiative sehr, damit die Familie in Zukunft einmal nicht mehr auf Spenden angewiesen sein wird, sondern auf eigenen Füßen stehen kann. 
Bisher konnten wir 400 Euro Spenden sammeln, dazu kommen 200 Euro aus Annes und Jens Benefiz-Veranstaltung. Damit Minghmar in Delhi die ersten Waren einkaufen kann, werden weitere 400 Euro benötigt.
Wenn Sie  Minghmar Lhamo und ihre Familie unterstützen möchten, können Sie ganz einfach online über unser Betterplace-Projekt spenden: http://www.betterplace.org/p56977  

Damit die Eltern auch in der Zwischenzeit, bis Minghmars kleines Unternehmen anläuft, versorgt werden können, suchen wir für die beiden (Pempa und Tsewang) einen lieben Paten, der ihnen mit einer monatlichen Patenschaft hilft.

  

 

30.05.2018

Die Tibet Tshoesem – Facebook-Seite ist wieder online!

Ab sofort können Sie uns auch wieder auf Facebook folgen. Auf der Seite informieren wir regelmäßig über all unsere Projekte, Sonder-Aktionen, benötigte oder entstandenen Patenschaften: https://www.facebook.com/charity.Tibet/

 

29.05.2018

Benefiz-Nachmittag bei Anne und Jens in Hohenmölsen:

Am 26. Mai fand in einem angemieteten Veranstaltungsraum in Hohenmölsen in Sachsen-Anhalt eine kleine Benefiz-Veranstaltung statt, die Anne und Jens organisiert hatten. Die beiden leiten den Verkauf unserer Spenden-Artikel und machen mit solchen Aktionen immer wieder auf unsere Projekte aufmerksam. Die Spenden, die sie dabei sammeln, helfen besonders den Bedürftigen, die keine Patenschaften haben, sowie auch bei Notfällen.

Lesen Sie den Bericht der beiden:

„Unser Benefiz-Kaffeenachmittag war ein kleiner Erfolg. Wenige haben den Weg zu uns gefunden, aber viel gespendet. Vielen Dank an alle Besucher, Spender, Helfer und Unterstützer. Eine besondere Ehre war es uns den tibetisch-buddhistischen Mönch Tenzin Nyima aus dem Kloster Tse Chok Ling in Dharamsala begrüßen zu dürfen. Zum Kaffee gab es eine große Auswahl an leckerem Kuchen. Danke an alle Bäcker. Großes Interesse galt dem Verkaufsstand, wo wir tibetische Handarbeiten aus Dharamsala (Taschen, Decken, Socken) und von lieben Freunden selbst-gemachte Nackenkissen, Katzenspielzeuge, gehäkelte Lesezeichen, Taschen und anderes anbieten konnten. Unsere Gäste genossen interessante Gespräche und eine schöne Zeit. Auch ein Pfarrer aus Togo (welcher aus Hohenmölsen stammt) war unser Gast. Kulturen haben sich getroffen. Nun zu den Zahlen: Wir konnten es kaum glauben als wir die Gelder gezählt haben. 801 Euro sind zusammen gekommen. DANKE DANKE DANKE! Es konnte auch eine neue Patenschaft vermittelt werden. Über die Verwendung der Spenden werden wir in Kürze informieren.“

  

 

24.05.2018

Aktualisierung unserer Facebook-Seite: Aufgrund technischer Probleme bei Facebook ist unsere Seite leider seit einigen Tagen offline. Wir hoffen, dass die Schwierigkeiten in Kürze behoben sein werden und wir dort demnächst wieder umfassend über unsere Projekte informieren können. Sobald es soweit ist, werden wir dies hier ankündigen. Wir bitten um Ihre Geduld!

 

23.05.2018

Neue Patenschaten in Nepal:

In dieser Woche sind neue Patenschaften für Bedürftige in Nepal entstanden. Die beiden Kinder Pasang Lhamu Sherpa (12) und Asha Gharti Magar (9) im Dickyi Tsering Children’s Home in Kathmandu haben Paten gefunden und so sind nun ihre umfassende Versorgung und Schulausbildung gesichert. 

Auch das ältere Paar Dhondup Tamang und Lhakpa Yangchen in Briddhim, das seine Patenschaft verloren hatte, wird nun wieder mit Hilfe einer Patenschaft unterstützt.

Wir danken allen Paten von Herzen für ihre Hilfe!

    

 

18.05.2018

Kathmandu: Im Dickyi Tsering Children’s Home sind diese Woche neue Kinder eingezogen, für die wir dringend Paten suchen. Sie sind zwischen 5 und 9 Jahre alt und haben bewegende Schicksale. Ihre Daten finden Sie auf dieser Seite unter „Patenschaften in Nepal“: https://www.tibet-tshoesem.de/patenschaften-fuer-kinder-des-dickey-tsering-childrens-home/

    

 

17.05.2018

Schuhe für die Kinder im Dickyi Tsering Children’s Home: Heute haben wir ein 10-kg-Paket mit 24 Paar gespendeten Schuhen auf den Weg ins Kinderheim in Kathmandu geschickt. Wir danken allen Unterstützern für diese Hilfe!

 

 

13.05.2018

Neue Patenschaft in Briddhim: die 60-jährige Lhakpa und ihr 58-jähriger Mann Jampa gehören zu den ärmsten Menschen in Briddhim. Lhakpas Beine waren gebrochen und heute kann sie nur mit Krücken gehen. Jampa leidet seit seiner Kindheit unter Missbildungen der Hände und Füße und ist daher gehbehindert. Beide können nicht arbeiten und sind völlig mittellos. Nun haben sie endlich einen Paten gefunden, der mit seiner monatlichen Unterstützung das Paar mit dem Notwendigsten versorgt.

Wir danken dem Paten von Herzen für seine Hilfe!

 

12.05.2018

Betten für die neuen Kinder im Dickyi Tsering Children’s Home benötigt:

Seit Projektbeginn für das Kinderheim in Kathmandu und der Eröffnung des Heims vor ca. 1 Jahr konnten schon so viele Kinder einziehen, dass der Platz nun langsam knapp wird. Unser großer Wunsch wäre es, so viele Spenden sammeln und Paten finden zu können, damit ein Anbau entstehen kann und noch viele weitere bedürftige, obdachlose Kinder ein neues Zuhause finden könnten.

In der Zwischenzeit werden zunächst aber neue Betten benötigt, denn die ersten sind längst alle belegt. Wir möchten für die neuen Kinder 5 zusätzliche Etagenbetten mit Matratzen spenden. Sie werden aus einfachem Metallgestänge und Spanplatten gebaut. Insgesamt benötigen wir ca. 500 Euro für 10 Schlafplätze.

Unterstützen Sie unsere Aktion mit einer Spende in beliebiger Höhe, ganz einfach online über unser Betterplace-Projekt http://www.betterplace.org/p52466 oder direkt auf das Vereins-Spendenkonto.

 

 

11.05.2018

Neue Patenschaften in Dharamsala und Briddhim:

Die 45-jährige kranke Nonne Tenzin Dolma, die wegen ihrer schweren Krankheit nicht mehr im Kloster leben konnte, hat endlich einen Paten gefunden. Die Unterstützung hilft ihr für die Miete und die medizinische Versorgung aufzukommen. Auch die 14-jährige Kunsang Lhamo, die im TCV Chauntra zur Schule geht, hat nun die Unterstützung durch eine Patenschaft.

Die 56-jährige, taubstumme Nalu in Briddhim kann sich ebenfalls über eine Patenschaft freuen. Aufgrund ihrer Erkrankung ist es ihr nicht möglich zu arbeiten und sie ist völlig mittellos. All diesen Bedürftigen helfen die Patenschaften sehr. Wir danken den Paten von Herzen für diese Hilfe!

  

 

30.04.2018

Auszahlung der GOODING-Prämien:

In diesem Quartal konnten wir über das Spenden-Portal „Gooding“ 55,92 Euro Spenden sammeln, was für uns eine wirklich große Hilfe bedeutet.
Wir bedanken uns herzlich bei allen, die beim Einkauf an uns gedacht haben. 
Falls Sie Gooding noch nicht nutzen, würden wir uns freuen, wenn Sie es beim nächsten Einkauf einmal ausprobieren. Hier können Sie unseren Verein direkt für die Unterstützung auswählen, ganz ohne selbst einen einzigen Cent zu zahlen:

27.04.2018

Neue Patenschaften für die Kinder im Dickyi Tsering Children’s Home in Kathmandu:

Die 8-jährige Makhamali Tamang und der 4-jährige Suraj leben erst seit Kurzem im Kinderheim und haben nun auch Paten gefunden. Nur die Unterstützung durch Patenschaften und Einzel-Spenden sichert den Aufenthalt der Kinder im Heim und wir danken den Paten von Herzen für diese Hilfe!

 

 

26.04.2018

Jangchub Dolmas Zahnprothese ist fertig!

Im vergangenen Dezember konnten wir der 50-jährigen Jangchub Dolma persönlich die ersten 600 Euro Spenden überreichen und sie auch zum Zahnarzt begleiten. Im Laufe des Januar wurden nach und nach die wenigen verbliebenen Zähne gezogen werden und Anfang April war die Zahnprothese fertig.
Diese muss noch immer angepasst werden und Jangchub Dolma kann die Prothese beim Essen noch nicht tragen. Die Wundheilung ist noch nicht abgeschlossen. Für die noch immer andauernde wöchentliche Untersuchung und die medikamentöse Nachbehandlung werden weitere 180 Euro benötigt. 
Das Spenden ist möglich durch eine Direkt-Überweisung auf unser Vereins-Spendenkonto oder einfach online über unser Betterplace-Projekt „others before self“ – Button rechts auf dieser Seite oder über den folgenden Link: http://www.betterplace.org/p56977 
Wir danken allen Unterstützern von Herzen für die vielen Spenden, die diese so wichtige Zahn-Behandlung ermöglicht haben!
 
 
 
 
24.04.2018
 
Neues Patenschafts-Programm im tantrischen Kloster Dzongkar Choede in Süd-Indien:
Für junge Mönche, die vor Kurzem aus dem kleinen tibetischen Bergdorf Briddhim in Nord-Nepal ins Kloster Dzongkar Choede gekommen sind, bieten wir ab sofort Patenschaften an, denn sie benötigen Unterstützung. Alle wichtigen Information finden Sie hier auf unserer Webseite im Menü-Punkt „Patenschaften“: https://www.tibet-tshoesem.de/moenche-im-dzongkar-choede-monastery-sued-indien/
 

 

15.04.2018

Die nächsten Spenden sind unterwegs:

Die Spenden für die Monate Januar bis April 2018 wurden nach Indien und Nepal überwiesen und dieses Mal sind die Banken recht schnell. Der Großteil der Gelder ist bereits nach wenigen Tagen angekommen und wurde auch teils schon überreicht.

Insgesamt konnten wir 11.739 Euro Spenden überweisen, fast das Doppelte des Betrages vom gleichen Zeitraum im Vorjahr, worüber wir uns sehr freuen.

7.555 Euro wurden im Rahmen der Patenschaften gespendet, 641 Euro für Bedürftige ohne Patenschaften und 3.543 Euro für unsere verschiedenen Hilfsprojekte, wobei jeweils ca. die Hälfte des Gesamtbetrags nach Indien (5.957 Euro) und nach Nepal (5.782 Euro) ging. Der Betrag, den wir im Rahmen der Patenschaften überweisen konnten, ging an 58 Empfänger. Insgesamt betreuen wir nun 66 Patenschaften.

Sobald alle Spenden überreicht sind, werden wir darüber informieren und die Fotos hier auf unsere Seite stellen. Herzlichen Dank an alle Paten und Spender!

 

09.04.2018

In den letzten Monaten konnten wir viele neue Patenschaften vermitteln, doch manchmal gehen Patenschaften auch verloren, wenn sich die Situation der Paten verändert. Für folgende Tibeter, die ihre Unterstützung verloren haben, suchen wir neue Paten:

Dharamsala: Tenzin Rigzin (7), Minghmar Lhamo u. ihre Tochter Nyidon (3)

Kathmandu: Khartok u.ihre Tochter Kareena (6), Passang (10 – im Kinderheim)

Briddhim: Keysang Choeten (9)

    

 

08.04.2018

Wunderbare Neuigkeiten für 2 neue Kinder im Dickyi Tsering Children’s Home in Kathmandu:

Die 5-jährige Anisha und ihr 8-jähriger Bruder, die vergangene Woche im Kinderheim aufgenommen werden konnten, haben Paten gefunden und so ist ihr Aufenthalt im Heim gesichert, sie können gut versorgt werden und werden bald auch zur Schule gehen können. Wir danken den Paten von Herzen für diese Unterstützung!

 

05.04.2018

Das Haus von Dhondup Tamang und Lhakpa Yangchen in Briddhim ist fertig!

Es ist das zweite Haus, dass wir in Briddhim im Norden Nepals wieder aufbauen, nachdem dieses kleine tibetische Dorf vor genau 3 Jahren, im April 2015, durch das verheerende Erdbeben fast völlig zerstört worden war.

Über das letzte Jahr hinweg haben wir insgesamt 2.155 Euro Spenden gesammelt und wir freuen uns sehr, dass Dhondup Tamang und seine Frau Lhakpa Yangchen nun endlich, nach so langer Zeit, in ihr neues Haus umziehen können. Drei Jahre lang mussten sie in einer kleinen, provisorischen Hütte leben.

Herzlichen Dank an alle Unterstützer, die geholfen haben, dieses Projekt umzusetzen!

   

 

31.03.2018

Es ist soweit… vor 2 Tagen ist nun endlich auch das dritte und letzte Paket mit den Spenden-Decken im Kloster Tse Chokling angekommen und gestern wurden auch diese Decken und Bettbezüge verteilt. 
Die Mönche haben sich sehr gefreut und sind sehr dankbar für diese warmen Decken und sie nutzen sie das ganze Jahr über. Obwohl wir ja keine sehr teuren Decken senden, sind sie von solcher Qualität, die dort in Indien nicht zu finden ist und sie sind wirklich sehr beliebt und hilfreich.

Im Namen der Mönche danken wir allen Unterstützern von Herzen für die vielen Spenden für die Decken, die Bezüge und auch das Paket-Porto!

  

 

30.03.2018

Der Hausbau in Kanyara Village ist abgeschlossen, das Haus ist fertig und alles ist finanziert!
Im Laufe des letzten Jahres – seit Projektbeginn im Februar 2017 – konnten wir 8.185 Euro Spenden sammeln und wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, das Projekt innerhalb nur eines Jahres umzusetzen. Den letzten Spendenbetrag werden wir im April überreichen.
Wir danken allen, die mit ihren vielen kleinen und großen Spenden, dieses Projekt unterstützt und uns geholfen haben, dieser kleinen, armen Familie zu einem neuen, menschenwürdigen Zuhause zu verhelfen!

 

 

23.03.2018

Haus-Projekt in Kanyara Village kurz vor dem Abschluss:

Das neue Haus von Familie Gurung ist nun fertig, nur der Bau von Toilette und Dusche im Außenbereich ist noch nicht abgeschlossen (Bedarf knapp 1.000 Euro). Da die Genehmigung für die Einrichtung der Wasserleitung noch immer nicht vorliegt, wird es noch länger dauern und so stellen wir das Spendensammeln hierfür nun vorübergehend ein, bis alles geregelt ist.

Für die Zahlung der letzten offenen Rechnungen für den Hausbau selbst benötigen wir nur noch 100 Euro. Dann wäre das Projekt vorerst abgeschlossen .

Wir danken von Herzen all den vielen Unterstützern, die den Hausbau ermöglicht und dieser bedürftigen Familie ein neues Zuhause geschaffen haben!

  

 

20.03.2018

Neue Fotos vom Hausbau in Briddhim:

Dhondup Tamang und seine Frau Lhakpa Yangchen sind nach ihrer medizinischen Behandlung ins Dorf zurückgekehrt und die Bauarbeiten an ihrem Haus gingen in der Zwischenzeit weiter. Es geht zügig voran und das Haus soll in Kürze fertig sein.

Herzlichen Dank an alle, die unser Bau-Projekt mit ihren Spenden unterstützt haben! Für das ältere Paar und die taubstumme Schwester Dhondups, die bei ihnen lebt, ist diese Unterstützung von unschätzbarem Wert.

  

 

19.03.2018

Neue Hilfsaktion für die junge Tibeterin Minghmar Lhamo und ihre Tochter in Mcleod Ganj:

Minghmar Lhamos Eltern leben in Briddhim und gehören zu den Ärmsten Menschen im Dorf. Der Vater ist blind und die beiden können sich kaum selbst ernähren. Sie würden gerne zu ihrer Tochter nach Dharamsala ziehen und wir möchten bei der Familienzusammenführung und dem Aufbau eines besseren Einkommens helfen. 

Der Plan Minghmar Lhamos ist es, außer den genähten Stücken und Kleidung auch Schmuck zu verkaufen, mit dem sie das ganze Jahr über einen guten Verdienst erzielen könnte. Mit dem Gewinn könnte sie ihre Familie gut ernähren und sie möchte dem Vater auch eine Augen-OP finanzieren.

Da das ältere Paar nicht alleine reisen kann, muss Minghmar Lhamo nach Nepal reisen und ihre Eltern aus Briddhim abholen. Für die Busfahrt von Dharamsala über Delhi und Kathmandu nach Briddhim, sowie die Rückreise, einschließlich einem Flug von Kathmandu nach Delhi – die Busfahrt wäre für die Eltern zu anstrengend – werden für die 4-köpfige Familie 600 Euro benötigt. Für den Aufbau des Verkaufsstandes – Einkauf von Silberschmuck, Fahrt nach Delhi zu den Händlern – werden 1.000 Euro benötigt.

Alle Infos finden Sie hier: https://www.tibet-tshoesem.de/sonder-hilfsaktionen/

  

 

18.03.2018

Spenden für die medizinische Versorgung von Dhondup Tamang und Lhakpa Yangchen überwiesen:

Die 66-jährige Lhakpa Yangchen wird für ihre Zahnprothese 200 Euro erhalten. Für den großen medizinischen Check-up von Dhondup Tamang (65 Jahre), die Behandlung vor Ort und die verordneten Medikamente konnten wir 220 Euro senden. Die Behandlungen fanden in den letzten Wochen in Kathmandu statt. Ihr Sohn Thokme hatte das Geld für die Behandlungen geliehen und seine Eltern ins Krankenhaus begleitet. 

Wir danken den Spendern von Herzen für diese so wichtige Hilfe!

   

 

17.03.2018

Neue Patenschaften für tibetische Kinder in Nepal:

Die 6-jährige Tashi Dolma aus dem Dickyi Tsering Children’s home und die 5-jährige Pasang Yangchen aus Briddhim haben Paten gefunden. Für die kleine Tashi Dolma bedeutet diese Hilfe, dass sie im Heim bleiben und dort gut versorgt werden kann. Pasang Yangchen kann dank der Unterstützung von 3 Teil-Patenschaften kommenden Monat eingeschult werden. Wir danken den Paten von Herzen für diese Unterstützung!

 

 

14.03.2018

Im Februar ist unsere Schatzmeisterin Kati nach Kathmandu gereist und hat wunderschöne Fotos und interessante Infos mitgebracht. Sie hat das Dickyi Tsering Children’s Home, Khartok und deren beide Töchter, sowie ihr eigenes Patenkind Bihu besucht. Katis ausführlichen Reisebericht finden Sie hier auf unserer Webseite: https://www.tibet-tshoesem.de/unser-besuch-im-kinderheim-ein-reisebericht/

 

12.03.2018

Der erste diesjährige Tibet Tshoesem – Newsletter „Frühjahr 2018“ ist veröffentlicht:  Newsletter Frühjahr 2018

Viel Freude beim Lesen…

 

11.03.2018

Die ersten Tibetisch-Kurse starten Ende Mai!

Unser Freund Mönch Gen Tenzin Nyima aus dem Kloster Tse Chok Ling wird ab Ende Mai bei uns in Berlin mehrere Tibetisch-Kurse für Anfänger anbieten. Alle Details sind auf unserer Webseite unter den „Terminen“ https://www.tibet-tshoesem.de/termine/ nachzulesen.

Geplant sind Gruppen- und Einzelunterricht für Anfänger, nach Bedarf auch für Fortgeschrittene.

  

 

10.03.2018

Heute ist „Tibetan uprising day“, der an den Aufstand der Tibeter am 10. März 1959 erinnert.
1950 begann die chinesische Besetzung und Unterdrückung Tibets, doch die tibetische Regierung bestand noch bis 1959. Am 10. März 1959 marschierten chinesische Truppen in die tibetische Hauptstadt Lhasa ein. Etwa 30.000 Tibeter versammelten sich spontan vor der Sommerresidenz des Dalai Lama, dem Norbulingka, da sie seine Entführung befürchteten.
Nach der ersten Protest-Woche begannen die chinesischen Truppen am 17. März damit, den Norbulingka-Palast zu bombardieren. Der Dalai Lama entschloss sich zur Flucht nach Indien. 
Bei der gewaltsamen Niederschlagung der Proteste kamen über 80.000 Tibeter ums Leben, darunter viele Mönche und Nonnen, viele wurden gefoltert und hingerichtet. Im Laufe der „Kulturrevolution“ wurden über 6.000 Klöster geplündert und zerstört. Mehr als 1,2 Millionen Tibeter wurden getötet.
Am heutigen Jahresaufstand der Tibeter hissen Hunderte von Städten und Gemeinden in Deutschland die tibetische Flagge.

Die jungen Mönche aus dem Kloster Tse Chokling, das wir mit verschiedenen Projekten und Patenschaften unterstützen, haben uns heute Fotos aus dem Tsuglhakhang, dem Main Temple Seiner Heiligkeit, des Dalai Lama, geschickt. In ganz Indien, auch in Dharamsala, gibt es heute zahlreiche Veranstaltungen anlässlich des Jahrestages. Auch viele der anderen Mönche und unserer anderen Patenkindern nehmen heute an den Protestkundgebungen teil.

Wir unterstützen sie in ihren Bestrebungen für ein freies und friedliches Tibet und hissen hier unsere Flagge für Tibet!
Free Tibet – BOD GYALO!!

   

 

04.03.2018

Erste Spendenübergabe 2018 für das Haus von Familie Gurung in Kanyara Village:

Vergangene Woche waren Freunde von Thupten Lama – dem Betreuer des Projektes –  nach Dharamsala gereist und haben für uns die nächsten Spenden für den Hausbau und auch die Patenschafts-Spenden für die beiden Töchter mitgenommen, wofür wir sehr dankbar waren.
So konnten wir die erste Spendenübergabe für das Jahr 2018, die eigentlich im April hätte stattfinden sollen, vorziehen. Dieses Mal konnten wir 1.053 Euro für das Haus und 160 Euro Patenschaftsgelder für Nikita und Ritika für den Zeitraum Jan. bis April 2018 senden. 
Das Haus ist nun fertig und mit dem Wichtigsten eingerichtet. Der Bau der Dusche und Toilette im Außenbereich soll demnächst begonnen werden. Hierfür und um laufende Rechnungen zu bezahlen werden noch ca. 3.000 Euro benötigt. 
Zu Beginn des Projekts vor einem Jahr hatten wir die Gesamtkosten auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Nun in der letzten Bauphase können wir sehen, dass wir gut kalkuliert haben. 
8.000 Euro haben wir bereits an Spenden sammeln können und wir haben uns fest vorgenommen, das Haus-Projekt dieses Jahr abzuschließen. Wir hoffen bis zum Sommer den Rest-Betrag zusammen zu bekommen.

Im Namen von Deepak Gurung und seinen Töchtern danken wir allen Spendern von Herzen für die großartige Unterstützung bei der Umsetzung dieses Projekts!

 

 

03.03.2018

Zum Abschluss der Losar-Feierlichkeiten in Briddhim haben wir nochmals schöne Fotos und sogar Video-Aufnahmen der Gaben-Darbringungen und anderer Rituale erhalten. Die Patenkinder senden allen Unterstützern ihren Dank und herzlichste Grüße.

   

Video-Player

 
 
00:00
 
01:26
 
 

 

Video-Player

 
 
00:00
 
01:25
 
 

 

25.02.2018

Ab sofort bei uns erhältlich: Bodenkissen aus einem kleinen Handwerksbetriebs in Bir, Himachal Pradesh

Leiter des Betriebs ist Lobsang, ein ehemaliger Mönch des Klosters Tse Chokling in Dharamsala. Er stellt Bodenkissen her, die zur Meditation und in Tempeln genutzt werden. Alle Details finden Sie auf dieser Webseite unter der Rubrik Hilfsprojekte https://www.tibet-tshoesem.de/meditationskissen-handwerksbetrieb-in-bir/ .

 

 

24.02.2018

Neue Hilfsaktion für das Ehepaar Dhondup Tamang (65 Jahre) und Lhakpa Yangchen (66 Jahre):
Beide haben bei uns eine Patenschaft und mit der ersten Aktion, die wir für sie im vergangenen Jahr gestartet hatten, arbeiten wir am Wiederaufbau ihres durch das Erdbeben zerstörten Wohnhauses. Dies soll noch in diesem Frühjahr abgeschlossen werden.

Seit der Kindheit leben die beiden in dem kleinen tibetischen Dorf Briddhim in Nord-Nepal. Sie konnten nie eine Schule besuchen und gehören zu den ärmsten Menschen im Dorf. Seit vielen Jahren leiden beide darunter, dass sie keine Zähne mehr haben. Eine gute Ernährung ist so überhaupt nicht möglich. Mit Spenden möchten wir für beide die Behandlung und eine Zahnprothese (jeweils ca. 200 Euro) finanzieren, denn sie sind völlig mittellos und die Patenschafts- und Haus-Spenden reichen für diese umfassende medizinische Behandlung nicht aus.

Bitte unterstützen Sie unsere Aktion mit einer kleinen Spende. Dies ist online über das Betterplace-Projekt http://www.betterplace.org/p56977 möglich oder direkt auf unserer nebenstehendes Spendenkonto. Herzlichen Dank für die Unterstütztung!

 

21.02.2018

Hauseinweihung in Kanyara Village:
Heute wurde das neue Haus von Familie Gurung in Kanyara Village eingeweiht. Thupten und Dolkar haben alles organisiert und es sind viele Gäste gekommen. Es gab eine Feuer-Puja mit anschließender Lunch-Party, Musik und Tanz. Auch Deepaks Geschwister waren dort und alle hatten einen wunderschönen und fröhlichen Tag.
Deepak Gurung und seine Töchter Nikita und Ritka sind sehr glücklich, dass sie nun in diesem schönen Haus leben können und danken allen, die gespendet und sich für den Hausbau eingesetzt haben, von Herzen für diese Hilfe!

  

Video-Player

 
 
00:00
 
00:41
 
 

 

20.02.2018

Schöne Neuigkeiten für das Kinderheim in Kathmandu:

Der dreieinhalb-jährige Roshan Magar hat eine Patenschaft gefunden. Er wohnt erst seit Kurzen im Heim und wir suchen auch noch nach einem 2. Teil-Paten, damit er ausreichend versorgt werden kann (Infos auf der Seite „Patenschaften in Kathmandu“).
Kati, unsere Schatzmeisterin, hat die Kinder im Dickyi Tsering children’s home vergangene Woche besucht und auch Roshan persönlich getroffen. Sie ist tief beeindruckt von der Arbeit, die Geshe Sonam Wangchen und sein Team vor Ort für die Kinder leisten und nach ihrer Rückkehr Anfang März wird Kati umfassend mit vielen wunderbaren Fotos und Informationen über ihren Aufenthalt und das Heim-Projekt informieren. Freuen Sie sich schon jetzt auf eine außergewöhnliche Berichterstattung!

 

 

16.02.2018

Heute ist Losar, das tibetische Neujahr … unseren tibetischen Freunden und Patenkindern in Nepal und Indien wünschen wir ein wundervolles, glückliches und gesegnetes neues Erd-Hund-Jahr 2145!

 

 

09.02.2018

Die Kinder aus Sikkim sind vor wenigen Tagen im Kloster Tse Chokling in Dharamsala eingetroffen. Es geht ihnen gut und sie beginnen sich einzuleben, doch sicher haben alle auch Heimweh. Für sie beginnt hier im Kloster ein neues Leben und all die Veränderungen müssen sie erst einmal verarbeiten. Daher freuen wir uns umso mehr, dass wir mit unserer Decken-Hilfsaktion einen kleinen Beitrag dazu leisten können, dass es den Kindern an nichts fehlt.

Die 3 Pakete mit den Decken sind bereits in Indien angekommen und auf dem Weg nach Dharamsala. 
Die Kinder warten nun auf ihre Ordination und wir werden neue Fotos erhalten, auf denen sie dann schon ihre Mönchs-Roben tragen werden. Sobald uns alle Daten vorliegen, werden wir sie natürlich auch in unser Patenschafts-Programm aufnehmen. 

 

 

04.02.2018

Das nächste Spenden-Paket ist in Briddhim angekommen und unsere Helferin vor Ort, Tenzin Lhamo, hat die Kinder in der Highland Secondary Boarding School in Dhunche besucht und ihnen die Sachen gebracht, die sich riesig gefreut haben.
Auch der kleine Tenzin Jorten und die gerade erst eingeschulte Lakchin Tsomu, die von uns mit Patenschaften betreut werden und auf diese Schule gehen können, haben warme Mützen erhalten.
Von den vielen gespendeten – teils sogar selbst-gestrickten – Mützen und Handschuhen, die wir größtenteils in das Kinderheim in Kathmandu geschickt hatten, war noch ein Großteil übrig geblieben, den wir nach Briddhim schicken konnten. Unsere Kati hatte selbst noch vieles dazu gelegt und sogar das Porto gespendet, denn dazu reichen die Mittel unseres Vereins meist nicht aus.
Wir danken allen Paten und Unterstützern für diese Spenden und dass sie die Kinder dort mit warmer Kleidung versorgt haben!

   

 

03.02.2018

Die gespendeten Decken für die Mönche im Kloster Tse Chokling in Dharamsala sind unterwegs!

Heute haben wir alles verpackt und für jeden der Mönche ein Set vorbereitet: Bettdecke + Bettbezug im platzsparenden Vakuum-Beutel mit einem Namensschild des Spenders. Wenn die Decken im Kloster ankommen und verteilt werden, wird man Fotos davon machen, die wir dann hier wieder einstellen.
Nach mehrmaligem Wiegen und hin- und herrechnen, sind 3 Pakete daraus geworden. Einige Spenden für das Porto haben wir schon erhalten und nun fehlen uns noch 60 Euro. Herzlichen Dank an alle Paten und Unterstützer, die die Mönche und uns mit ihren Spenden bei dieser Aktion geholfen haben!

 

 

30.01.2018

Neue Patenschaften in Nepal:

Die 73-jährige Pasang in Briddhim und der 18-jährige Tenzin, der in Briddhim geboren wurde und in Kathmandu zur Schule geht, haben nun auch Paten gefunden.

Für Pasang bedeutet eine dauerhafte Patenschaft die Absicherung ihrer Grundversorgung und erleichtert ihr ein wenig das harte Dorfleben mit Feldarbeit und Warentransport. Tenzin gehört zu einer neuen Generation, die versucht mit Hilfe einer Schulausbildung – eine Chance, die die älteren Menschen in Briddhim nie hatten – ein neues, besseres Leben aufzubauen. Er möchte nächstes Jahr sein Abitur machen und dann studieren. Ohne die Hilfe einer Patenschaft wäre das nicht möglich, denn die Mittel seiner armen Familie in Briddhim reichen dafür nicht aus. Wir danken den Paten von Herzen für diese Unterstützung!

 

 

25.01.2018

Wunderbare Neuigkeiten aus Briddhim:

Heute waren unsere Mitarbeiterin Tenzin Lhamo und die Mutter der 6-jährigen Lakchin Tsomu mit dem Mädchen zusammen in der Highland Secondary Boarding School in Dhunche und konnten sie einschulen lassen.

Dank der Paten-Spenden konnte alles bezahlt werden: Einschulungsgebühr, Schulgebühren für das erste halbe Jahr, Test, Bücher, Medikamente, Bettwäsche, Uniformen und weitere Kleidungsstücke.
Lakchin und ihre Eltern sind überglücklich, dass ihre erste Tochter nun eingeschult werden konnte.

Neben medizinischer Versorgung und einem menschenwürdigen Dach über dem Kopf halten wir eine Schulausbildung für Kinder für das Wichtigste. Dank der beiden Teil-Paten, sowie der Spenden einer ersten Patin, die einen großen Betrag für die Einschulung angesammelt hatte, kann die kleine Lakchin nun zur Schule gehen. Leider ist in armen Ländern wie Nepal eine Schulausbildung keine Selbstverständlichkeit. Fast ein Jahr haben wir gebraucht um Lakchin mit fürsorglichen Paten zu versorgen, doch nun ist es gelungen und wir freuen uns sehr für sie. 
Der jeweilige Patenschaftsbetrag in Höhe von 25 Euro im Monat – weniger als 1 Euro am Tag – ist bei uns nicht enorm viel Geld, doch in Nepal entscheidet er darüber, ob ein Kind eine Schulausbildung erhält oder ein Leben lang als Analphabet in einem Bergdorf Ziegen hüten und Holz sammeln wird.

Im Namen von Lakchin Tsomu und ihren Eltern danken wir den Paten von Herzen für diese großartige Unterstützung!

Nun hoffen wir, dass bald auch Lakchins Schwester, die 5-jährige Pasang Yangchen, 2 Paten finden wird, damit auch sie eine Schulausbildung erhält.

  

 

17.01.2018

Endlich sind sie da!!
Ab sofort könnt Sie unsere neuen Spenden-Artikel erhalten. Wir haben sie persönlich in Dharamsala eingekauft und der Erlös geht wie immer zu 100 % zurück an die mit unseren Projekten unterstützten Bedürftigen in Indien und Nepal.
Einige der Waren haben wir bei der Näherin Minghmar Lhamo (Decken und Schals) und bei Jangchub Dolma (gewebte Taschen) gekauft. Der Erlös aus dem Verkauf ihrer Artikel geht direkt an sie zurück und so können Sie die beiden ganz gezielt unterstützen.

Es gibt viel Neues im Angebot: dünne Schals, verschiedene Taschen, Socken, Malas, Tibet-Kugelschreiber und Aufnäher. Einige weitere Artikel sind noch unterwegs, doch die ersten sind bereits auf unserer Webseite zu finden: https://www.tibet-tshoesem.de/shop/ 
Viele Freude beim Stöbern und shoppen!

       

 

13.01.2018

Unser aktueller Betterplace-Newsletter des Hausbau-Projektes in Kanyara Village ist online: https://www.betterplace.org/de/projects/52295-sanierung-des-hauses-einer-nepalesischen-familie-im-dorf-kanyara-nordindien/newsroom#ppp-sticky-anchor

Dort informieren wir über die persönliche Spendenübergabe im Dezember 2017 und den aktuellen Stand der Bauphase. In der Foto-Galerie gibt es zahlreiche neue Fotos. Insgesamt waren 1.060 Euro Spenden zusammen gekommen, davon hatte die Patin der Kinder 220 Euro im Rahmen der Patenschaften gespendet.
Es ist ein richtiges Haus entstanden und die Familie ist überglücklich und von Herzen dankbar für das neue Heim. 

Das Projekt geht weiter und in der nun letzten Bau-Phase sollen Dusche und Toilette im Außenbereich gebaut werden. Endlich wird nämlich auch die Wasserleitung gelegt.
Um das Haus fertig bauen zu können, werden noch ca. 3.800 Euro benötigt. Bitte unterstützen Sie unser Projekt auch weiterhin mit Spenden. Jeder Betrag ist hilfreich…

Wir danken allen Unterstützern, die uns bei diesem großen und so wichtigen Projekt so tatkräftig helfen!

 

 

11.01.2018

Neue Hilfsaktion für das Kloster Tse Chokling:

In Kürze werden 8 junge, neue Mönche im Kloster ankommen, die sich aus Sikkim auf den Weg gemacht haben und in Tse Chokling leben werden. Das Kloster hat uns gebeten, falls möglich für diese Mönche 8 warme Bettdecken zu senden. In den letzten beiden Jahren hatten wir die gesamte Klostergemeinschaft mit solchen warmen Decken versorgt (Fotos unten). Sie sind sehr beliebt und hilfreich bei der Kälte ohne Heizung in den Räumen.

Eine Bettdecke mit warmen Bettbezug kostet ca. 40 Euro. Derzeit stehen wir mit der HLO (Humanitarian Logistics Organisation e.V.) in Verbindung, die eventuell den Transport für uns übernimmt. So müssten wir kein Porto zahlen.

Für das einfache online-Spenden haben wir in unserem Betterplace-Projekt für das Kloster einen neuen „Bedarf“ eingestellt. Dort können Sie Ihre Spende in Sekundenschnelle tätigen: http://www.betterplace.org/p35950

Wie immer kann auch direkt auf das Vereinskonto gespendet werden, Verwendungszweck: Bettdecken für Tse Chokling

   

 

05.01.2018

Die Spenden für das letzte Jahresdrittel 2017 wurden überreicht.

Insgesamt konnten wir dieses Mal 11.560 Euro an Spenden überreichen. Der Betrag setzt sich jeweils ca. zur Hälfte aus Patenschaftsbeiträgen und Projektspenden zusammen.
Derzeit betreuen wir 57 Patenschaften für 50 Bedürftige in Nepal und Indien: 25 Kinder, 7 Erwachsene / ältere Menschen, 16 Mönche, 1 Nonne und 1 Studenten.

Aufteilung der Spenden:

  • Dharamsala: 5.221 Euro
  • Kloster Tse Chokling: 1.614 Euro
  • Briddhim in Nord-Nepal: 2.425 Euro
  • Dickyi Tsering children’s home in Kathmandu: 1.381 Euro
  • Kathmandu und Süd-Nepal: 919 Euro

Wir danken allen Paten und Unterstützern von Herzen für diese großartige Hilfe! Sowohl die regelmäßige Unterstützung durch die Patenschaten, wie auch die Sonderspenden für unsere zeitlich begrenzten Hilfsprojekte, wie z.B. Hausbau und medizinische Versorgung in Notfällen sind von enormer Bedeutung für die Bedürftigen und verändert ihr Leben für immer.

 

Bir im indischen Bundesstaat Himachal Pradesh (hier betreuen wir Kinder in den TCVs)

 

02.01.2018

Das neue Jahr beginnen wir mit schönen Fotos aus dem Dickyi Tsering children’s home in Kathmandu:
Letzten Monat hatte uns die Heimleitung um warme Wintersachen für die Kinder gebeten. Nach unserem Aufruf haben wir so viele Spenden erhalten, dass wir schon drei Pakete voller Mützen, Schals, Socken und Handschuhe senden konnten. Zwei Pakete sind bereits im Heim eingetroffen, das dritte ist noch unterwegs.
Die Kinder haben sich riesig gefreut und sind dankbar für die warmen Sachen. Wir danken allen Unterstützern von Herzen für die Hilfe und das Mitgefühl!

 

 

02.12.2017

Im Kloster Tse Chokling ist Prüfungszeit. Gestern haben die jungen Mönche ihre Prüfung im Debattieren, also eine mündliche Prüfung in buddhistischer Philosophie abgelegt und heute die schriftliche.
Am Montag müssen sie ihr Wissen und Können im auswendigen Rezitieren vor den älteren Mönchen unter Beweis stellen.
Einen Teil der Tibetisch-Prüfung haben sie bereits erfolgreich bestanden, die Grammatik-Prüfung steht ihnen noch bevor.
Wir wünschen ihnen allen ganz viel Glück und Erfolg!

 

Video-Player

 
 
00:00
 
00:17
 
 

 

30.11.2017

Viele neue Spenden für die Familie Gurung in Kanyara Village!
Unser lieber Freund Thupten, der den Hausbau für Familie beaufsichtigt, das Objekt jede Woche besucht und sich rührend um die Familie kümmert, hat uns neue Fotos geschickt. Die Außenwände sind fast fertig verkleidet und innen hängen schon Gardinen. 
Bei der Inneneinrichtung allerdings fehlt so gut wie alles, auch die alte Kochstelle ist nicht mehr zu gebrauchen.
Doch es gibt viele neue Spenden, sowohl die Patin der beiden Kinder unterstützt die Familie sehr und hat eine große Extra-Spende geschickt und eine österreichische Familie, die vergangenen Monat das Kloster Tse Chokling und auch unser Hilfsprojekt vor Ort besucht hatte, setzt sich seitdem ebenfalls sehr für Familie Gurung ein. Sie haben gerade nochmals 500 Euro für das Haus gesammelt.
Insgesamt können wir nächsten Monat ca. 900 Euro allein für den Hausbau überreichen.
Herzlichen Dank an alle, die dieses Projekt mit ihren Spenden unterstützen!

 

 

29.11.2017

Wunderbare Neuigkeiten für das ältere Ehepaar Dhondup Tamang und Lhakpa Yangchen in Briddhim:

Jens und Anne haben im Rahmen ihrer jährlichen Spenden-Backaktion 240 Packungen Lebkuchen verkauft… eine wunderbare Aktion.  540 Euro des Erlöses gehen an das Paar in Briddhim, das seit 2 1/2 Jahren in einer provisorischen Hütte aus Wellblech und Stroh lebt und bei dem Erdbeben alles verloren hat. Zusätzlich haben wir eine weitere große Spende in Höhe von 500 Euro für ihr Haus über unser Betterplace-Projekt erhalten. Damit ist der vorerst notwendige Betrag für den Fertigbau des Hauses zusammen. 

Herzlichen Dank an Anne, Jens und alle, die den Hausbau unterstützt haben!

 

25.11.2017

Vor 2 Wochen hatten wir einen Aufruf für das Dickyi Tsering children’s home in Kathmandu gestartet und um Wintersachen für die Kinder gebeten. 
Heute konnte Kati 2 große 5-Kilo-Pakete voller warmer Wintersachen für die Kinder packen und versenden. 
Darin sind: 35 Paar Socken, 7 Schals, 20 Mützen, 29 Paar Handschuhe, Zahnbürste, Pflaster, Mal-Sachen und 2 kleine Kuscheltiere + ein Geschenk für Nisha von ihrer Patin.

Wir haben noch viele weitere Sachspenden erhalten und mussten manches erst einmal zur Seite legen. Ein 3. Paket soll im Dezember auf den Weg gehen.
Herzlichen Dank an alle, die unsere Aktion unterstützt und viele warme Sachen für die Kinder geschickt haben!

 

24.11.2017

Auch in Dharamsala gibt es 2 neue Patenschaften:
Die 74-jährige Nonne Dolkar aus McLeod Ganj hat wieder eine neue Teil-Patenschaft und der 53-jährige Mönch Ngawang Shedup aus dem Kloster Tse Chokling hat ebenfalls einen Paten gefunden.
Für die mittellosen Ordinierten bedeutet das eine besondere Hilfe und wir danken den Paten von Herzen für ihre Unterstützung!
Ani Dolkar benötigt weiterhin einen zweiten Teil-Paten, damit sie aus ihrem feuchten Zimmer umziehen kann. Wenn Sie ihr oder einem anderen Mönch im Kloster Tse Chokling helfen möchten, senden Sie uns bitte eine Email an: info@tibet-tshoesem.de
Weitere Infos auf unserer Webseite https://www.tibet-tshoesem.de/patenschaften-in-dharamsala/

 

 

23.11.2017

Wunderbare Nachrichten für 2 Familien in Briddhim!

Der 6-jährige Tenzin Jorten und die 5-jährige Lakchin Tsomu haben nun 2 vollständige Patenschaften. Damit kann Jorten weiterhin zur Schule gehen und auch Lakchins Traum wird wahr, sie kann demnächst eingeschult werden. Die Familien sind sehr dankbar, alleine könnten sie den Schulbesuch nicht finanzieren und ohne Schulausbildung sieht die Zukunft der Kinder düster aus.

Wir danken den Paten von Herzen für Ihre Unterstützung!

 

 

20.11.2017

Der 4. und letzte Tibet Tshoesem – Newsletter „Winter 2017“ ist veröffentlicht: Newsletter Winter 2017 

Viel Freude beim Lesen…

19.11.2017

Dringend neue Paten gesucht!

Der 6-jährige Tenzin Jorten und das ältere Ehepaar Dhondup Tamang und Lhakpa Yangchen in Briddhim haben ihre Paten verloren. Sie benötigen dringend neue Unterstützer, denn der Junge kann nur mit Hilfe einer Patenschaft weiter auf die Schule gehen und das Ehepaar kann sich ohne Hilfe von außen kaum selbst ernähren. Seit dem Erdbeben vor über 2 Jahren fehlt den meisten Menschen im Dorf jede Lebensgrundlage, es gibt keine Verdienstmöglichkeiten mehr. Mehr Infos dazu auf unserer Seite „Patenschaften in Briddhim“  https://www.tibet-tshoesem.de/patenschaften-in-briddhim/

  Bitte helfen Sie mit einer Patenschaft!

 

12.11.2017

Die 5-jährige Lakchin Tsomu aus Briddhim hatte vergangenen Monat ihre Patenschaft verloren, doch nun hat sie bereits wieder eine liebe Unterstützerin gefunden. Die Familie ist sehr dankbar dafür, denn das winzige Einkommen des Vaters reicht nicht aus, um die Kinder auf die Highland Secondary Boarding School in Dhunche schicken zu können. Ohne die Unterstützung durch eine Patenschaft könnte Lakchin nie auf eine Schule gehen.

  

Wegen des hohen monatlich benötigen Betrags (50 Euro) für die Schulgebühren bieten wir hier Teil-Patenschaften an. Damit Lakchin bald eingeschult werden kann, benötigt sie eine zweite Teil-Patenschaft (25 Euro). Weitere Infos auf unserer Seite „Patenschaften in Nepal“.

Wer möchte Lakchin Tsomu mit einer Teil-Patenschaft unterstützen und ihr so eine Schulausbildung und eine bessere Zukunft ermöglichen?
Briefkontakt ist über unsere Mitarbeiterin vor Ort möglich.

 

11.11.2017

Ab heute sammeln wir Mützen, Handschuhe und Socken für die Kinder im Dickyi Tsering Children’s home in Kathmandu!

Die Heimleitung hat uns mitgeteilt, dass die Kinder für den bevorstehenden Winter keine warme Kleidung haben. Sie sind ja alle im Laufe der letzten Monate ins Heim gekommen und haben fast nur dünne Sommersachen.
Daher möchten wir besonders die Paten der Kinder, aber auch alle Unterstützer aufrufen, nachzuschauen, ob ein paar gebrauchte Stücke vorhanden sind, die gespendet werden könnten. 
Unser befreundeter Verein Blütenherzen sammelt Spenden für Kinderjacken und wir möchten die Ausrüstung mit warmen Socken, Mützen und Handschuhen in verschiedenen Kindergrößen ergänzen.
Wenn Sie unsere Sammelaktion unterstützen und uns etwas schicken möchten, senden Sie bitte eine Email an Kati unter: info@tibet-tshoesem.de

Kati wird die Kleidungsstücke sammeln und dann im Dezember ins Heim schicken. 
Herzlichen Dank im Voraus für die Unterstützung!

 

06.11.2017

Heute gibt es schöne Nachrichten aus Briddhim:
2 weitere 10-Kilo-Pakete mit Sachspenden sind im Dorf angekommen und unsere Helferin Tenzin Lhamo hat begonnen die Sachen zu verteilen. 
Anne und Jens Otto hatten mit den Verkäufen der aus Tibet mitgebrachten Amulette das Porto für ihr Paket finanziert und für das zweite hatten wir um Spenden gebeten.
So konnten wir eine große Menge an Kleidung, Schuhen, Stofftieren, Zahnbürsten und Zahnpasta, Heften, Stiften und Pflaster und auch ein paar Süßigkeiten senden. 
Die Menschen sind sehr dankbar über diese Versorgung. 
Herzlichen Dank an alle, die uns mit Sach- und Geldspenden unterstützt und die Aktion möglich gemacht haben!

    

 

31.10.2017

Heute präsentieren wir eine Neuigkeit auf unserer Facebook-Seite:
Seit einiger Zeit können Sie uns auf www.gooding.de mit Ihren gewöhnlichen Online-Einkäufen unterstützen, ohne dafür einen Cent mehr zu bezahlen.
Ab sofort wird die Unterstützung noch einfacher: Starten Sie Ihre Online-Einkauf direkt auf unserer Facebook-Seite in unserem eigenen Prämien-Shop!

So funktioniert es:
1) Besuchen Sie unsere Facebook-Seite https://www.facebook.com/charity.Tibet/ und klicken Sie auf links auf den tag „Prämien-Einkauf mit Gooding“
2) Suchen Sie Ihren Lieblings-Shop aus (über 1.500 Shops sind dabei!)
3) Unterstützen Sie unseren Verein bei jedem Einkauf

Mehr Infos, wie das Ganze funktioniert, finden Sie auch direkt in unserem Facebook Prämien-Shop. Dort sehen Sie auch sofort, wie viel Geld schon für unseren Verein gesammelt wurde.

Falls Sie also zum Beispiel Weihnachtsgeschenke online einkaufen, besuchen Sie doch vorher einfach unseren Facebook Prämien-Shop! Gutes tun leicht gemacht…Weitersagen!

 

29.10.2017

Der erste Newsletter unseres jüngsten Betterplace-Projektes „Hilfe für bedürftige Tibeter in Indien und Nepal “ mit dem Motto „others before self“ ist fertig und gerade online gegangen: https://www.betterplace.org/de/projects/56977-hilfe-fur-bedurftige-tibeter-in-indien-und-nepal/newsroom#ppp-sticky-anchor

Viel Freude beim Lesen…

 

24.102017

Infos und neue Fotos aus dem Kloster Tse Chok Ling: Vor Kurzem haben die Arbeiten an der steilen Treppe begonnen, die vom Kloster den Hang hinauf nach Mcleod Ganj führt und die durch den Erdrutsch im August stark beschädigt worden war. Auch die Wasserleitungen müssen nun repariert werden. 
Insg. konnten wir über 2.970 Euro Spenden für das Kloster sammeln, von denen 2.000 Euro direkt von dem Spender an das Kloster überwiesen worden waren. 
Den Rest werden wir im Dezember überreichen und dann auch über den Verlauf der Reparaturarbeiten informieren.

  

 

21.10.2017

Gute Nachrichten für die 50-jährige Tibeterin Jangchub Dolma. Mit Hilfe einiger Spenden und der Verkäufe der schönen Artikel (Decken und Täschchen) aus Dharamsala, konnten wir 600 Euro für die Zahnbehandlung und eine Prothese sammeln.
 
Jangchub Dolma leidet seit vielen Jahren unter ihren schlechten Zähnen. Eine gute Ernährung ist so kaum möglich, was wieder zu anderen gesundheitlichen Problemen führt, doch es gibt keine Krankenversicherung und eine Behandlung kann sie sich selbst nicht leisten. Wir werden den Spendenbetrag im Dezember überreichen und über ihre Behandlung informieren.
Herzlichen Dank an alle, die uns mit Geldspenden und dem Kauf unserer Spenden-Artikel unterstützt haben.
Der Erlös der nächsten Artikel geht an die Hilfsaktion für die Kinder im TCV Suja.
Bitte helfen Sie uns mit einer kleinen Spende, auch möglich über unser Betterplace-Projekt: http://www.betterplace.org/p56977 und auf unserer Seite bei aid2people https://www.a2p.de/projects/ein-fernseher-fuer-das-haus-nr-1-des-tibetan-children-village-suja
 
 
 

16.10.2017

Unser 3. Paket mit vielen Sachspenden ist angekommen und Tenzin Lhamo hat heute begonnen die Sachen zu verteilen: hauptsächlich Winterkleidung und Schuhe, aber auch Zahnbürsten, Hefte und Schreibutensilien, Stofftiere und Süßigkeiten, Pflaster, Bürsten und weitere Kleinigkeiten.
Außerdem ist auch Patenpost angekommen, was für eine weitere schöne Überraschung gesorgt hat. 
Die Menschen im Dorf sind sehr dankbar für diese Unterstützung. Wir danken allen, die uns mit Sachspenden und Geldspenden für das Paketporto unterstützt haben von Herzen für diese Hilfe!

    

 

04.10.2017

Hier ist er, unser erster „Tibet Tshoesem – Kalender“!

Den wunderschönen Tibet-Kalender 2018 haben Jens und Anne mit Fotos ihrer diesjährigen Tibet-Reise erstellt. Der Erlös fließt in die Hilfsprojekte.

      

Größe DIN A 4, Preis 14,00 Euro inkl. Versand

Bestellungen bitte per Email an Jens unter: info@tibet-tshoesem.de

 

29.09.2017

Das 2. Hilfspaket mit Sachspenden ist in Briddhim angekommen!
Unsere Helferin vor Ort, Tenzin Lhamo, hat damit begonnen die Spenden zu verteilen und wir haben erste Fotos erhalten.
Außerdem sind die nächsten beiden 10-kg-Pakete auf den Weg gegangen, dieses Mal mit warmer Winterkleidung, Schuhen, sowie Heften, Schreibutensilien, Stifte-Mäppchen, 60 Zahnbürsten und Zahnpasta, kleinen Rucksäcken für Kinder, Stofftieren, Heftpflastern und Kompressen für leichte Verletzungen. 
Herzlichen Dank an alle, die unsere Hilfsaktion für das Dorf unterstützen. Freude und Dankbarkeit der Menschen dort sind groß und diese Sachspenden werden dort so sehr benötigt!

   

 

27.09.2017

„Gooding“ und die ING-DiBa haben die größte Vereinsaktion Deutschlands gestartet: „Du und Dein Verein“

Es gibt 1.000 € für 1.000 Vereine zu holen. Tibet Tshoesem e. V. ist angemeldet und die Aktion läuft bis 07.11.2017. 
Ab sofort heißt es: Stimmen sammeln! Denn die 1.000 Vereine, die bis zum 7. November 2017 um 12 Uhr die meisten Stimmen haben, können sich über eine Spende von je 1.000 Euro freuen.
Sollten wir genug Stimmen erhalten, möchten mit dem Geld das Haus von Dhondup Tamang und Lhakpa Yangchen in Briddhim wieder aufbauen, das durch das Erdbeben vor über 2 Jahren zerstört wurde und auch den anderen Familien in Briddhim helfen.
Bitte helfen Sie uns dabei… machen Sie Werbung, senden Sie den Link an Freunde und Kollegen:

https://www.ing-diba.de/verein/app/club/societydetails/70b27f04-ed92-4f56-9b2f-5c1a4aafccf9

Einfach auf den Link klicken, das Fenster der Aktion öffnet sich, mit der Handynummer einen Code anfordern und diesen absenden… geschafft.
Wie schön ware es, wenn wir Erfolg hätten!

 

25.09.2017

Schöne Nachrichten aus Briddhim:
Anfang des Monats konnten wir ja die nächsten Spenden für den Bau der neuen Toilette an das Ehepaar Yugyal und Nyima Bhuti überreichen, das wir ja auch beim Wiederaufbau ihres Wohnhauses unterstützt hatten. 
Dies war der letzte Bauabschnitt und die Toilette ist nun endlich fertig!
Sie hat zwar keine echte „Wasserspülung“ aber fließendes Wasser ist nun vorhanden und so dient der Raum jetzt sogar als „Badezimmer“. Im Vergleich zur Situation vorher ist es eine enorme Verbesserung und das allein zeigt schon, wie wichtig die Hilfsprojekte sind und wie hart das Leben im Dorf dort ist.
Wir möchten nochmals allen Unterstützern für die vielen kleinen und großen Spenden danken!

 

 

23.09.2017

Unser Team-Mitglied Jens hat von der Tibet-Reise, die er letzten Monat mit seiner Frau gemacht hat, wunderschöne Amulette aus dem Kloster Sera in Lhasa und Schützerknoten aus dem Drira Phuk Kloster am Mt. Kailash mitgebracht.
Die beiden bieten diese von dem Mönchen handgefertigten Artikel für einen Spenden-Beitrag an und finanzieren damit das Porto weiterer Hilfspakete nach Nepal, u.a. auch für die Kids im Kinderheim in Kathmandu.
Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email an: info@tibet-tshoesem.de

 

 

22.09.2017

Gute Nachrichten aus Kanyara Village:
Nach über 3 Wochen sind endlich unsere nächsten Spenden in Höhe von 870 Euro für den Hausbau der nepalesischen Familie Gurung angekommen.

Auf der Baustelle hat sich im letzten Monat viel getan. Türen, Fenster und Böden sind fertig, die elektrischen Leitungen sind verlegt und alles funktioniert ausgezeichnet. Bis auf die Küche sind auch alle Wände im Innenbereich bereits verputzt. Gestern wurden wieder 6 Säcke mit Zement und Sand geliefert. Drei der Außenwände müssen noch verputzt werden. Im Außenbereich wurde bereits begonnen das kleine Areal für Toilette und Dusche vorzubereiten.

Gemäß der aktuellen Kostenaufstellung werden noch 4.700 Euro benötigt.
Das Haus soll noch dieses Jahr fertiggestellt werden und wir bemühen uns, mit unterschiedlichen Aktionen weiter Spenden für dieses wichtige Projekt zu sammeln. 

Wir danken von Herzen allen Unterstützern, die mitgeholfen und ermöglicht haben, dass diese kleine Familie schon jetzt ein stabiles Dach über dem Kopf hat und in einem neuen, trockenen Haus wohnen kann. Bitte unterstützen Sie dieses wichtige Projekt mit einer weiteren Spende, jeder Betrag hilft!

  

 

17.09.2017

Ab sofort können Sie bei uns schöne Spenden-Artikel erhalten, alle von Tibetern hergestellt. Wir kaufen die Waren in Mcleod Ganj (Upper Dharamsala) ein, was natürlich auch die Tibeter vor Ort, die sie verkaufen, unterstützt. Der gesamte Erlös geht direkt an die mit den Projekten des Vereins unterstützten Tibeter.

Bis die Einrichtung unseres online-Shops abgeschlossen ist, erfolgt die Abwicklung noch auf privater Basis.

Folgende Artikel bieten wir derzeit an: die beliebten Schals / Decken aus Yakwolle, T-Shirts und Täschchen für kleine Utensilien wie Stifte oder Kosmetik

Details auf der Seite https://www.tibet-tshoesem.de/shop/

 

16.09.2017

Heute konnte unsere Mitarbeiterin in Kathmandu, Nyima Bhuti, die nächsten Spenden in Höhe von 284 Euro an die Tibeterin Khartok überbringen.
Damit kann sie die Miete bis einschließlich Dezember bezahlen. All diese Spenden setzen sich aus den Beiträgen der Patenschaften, sowie Extra-Spenden, teils aus dem Betterplace-Projekt zusammen.
Alle Details und Fotos findet Sie auf der Projekt-Seite http://www.betterplace.org/p47192

Im Namen von Khartok und ihrer kleinen Familie möchten wir den Paten und allen Unterstützern von Herzen für die vielen kleinen und großen Spenden danken!

 

14.09.2017

Ab heute finden Sie auf unserer Webseite unter dem Menü-Punkt „Hilfsprojekte“ die neue Rubrik „Sonder-Hilfsaktionen“: https://www.tibet-tshoesem.de/sonder-hilfsaktionen/

Mit diesen zeitlich begrenzten Aktionen wollen wir da helfen, wo gerade Not herrscht.
Um das Helfen und Spenden so einfach und angenehm wie möglich zu gestalten, haben wir das neue Betterplace-Projekt „Hilfe für bedürftige Tibeter in Indien und Nepal“ eingerichtet und unter das Motto „Others Before Self“ gestellt: siehe rechte Spalte auf dieser Seite oder folgen Sie diesem Link www.betterplace.org/p56977

Derzeit benötigen wir dringend Spenden für eine Zahnprothese, eine nierenkranke Nonne, die Kinder aus Haus Nr. 1 im TCV Suja und eine mittellose Nonne in McLeod Ganj.

 

 

11.09.2017

Die Spenden für die unterstützten Tibeter im Raum Dharamsala und Ladakh, die wir Anfang August überwiesen hatten, sind ebenfalls überreicht worden. Für die Monate Mai bis August 2017 konnten wir insgesamt 2.535 Euro überweisen. Davon waren 120 Euro Extra-Spenden für die 74-jährige Nonne Dolkar und den 10-jährigen Jungen Tenzin Yugyal. Der restliche Betrag wurde im Rahmen von 11 Patenschaften gespendet.

Freude und Dankbarkeit waren sehr groß und im Namen der Ordinierten, Familien, Studenten und Kinder möchten wir uns von Herzen bei allen Paten und Unterstützern für die vielen Spenden bedanken!

       

 

10.09.2017

Die Spenden für die Monate Mai bis August 2017, die wir im August nach Nepal überwiesen hatten, sind bei der Heimleitung im Dickyi Tsering Children’s home angekommen.
Insgesamt konnten wir 2.985 Euro überweisen. Davon wurden 740 Euro im Rahmen der Patenschaften gespendet. 2.245 Euro allgemeine Spenden wurden größtenteils für Betten und einen großen Kühlschranks verwendet.

Außerdem konnten wir eine Einzelspende in Höhe von 100 Euro für die kranke, ehemalige Nonne Ngawang Molkar (letztes Foto) überreichen lassen, die ebenfalls von dem Heimleiter betreut wird.
Hier geht es zum aktuellen Newsletter unseres Betterplace-Projektes für das Kinderheim: https://www.betterplace.org/…/52466-ein-neues-zuh…/newsroom…

     

Im Namen von Geshe Sonam Wangchen und den Kindern danken wir allen Paten und Unterstützern für die vielen Spenden und die große Hilfe!

 

09.09.2017

Auch im Kloster Tse Chok Ling sind die nächsten Spenden angekommen.
Für den Zeitraum Mai bis August 2017 konnten wir insgesamt 440 Euro schicken. Davon wurden 380 Euro im Rahmen von 6 Patenschaften gespendet und zusätzliche 60 Euro als Einzelbetrag für die Sanierung des Raums von Mönch Dorjee.

Alle haben sich sehr über die Spenden gefreut und sind dankbar für die Unterstützung. Mönche und Klosterleitung senden allen Paten und Unterstützern in tiefer Verbundenheit herzliche Grüße und ihren Dank!

Derzeit warten noch 10 Jugendliche und 3 ältere Mönche auf Unterstützung. Der Austausch mit den Mönchen macht den Paten und den Unterstützten viel Freude. Es entsteht immer ein direkter Kontakt, die Mönche erzählen von sich und ihrem täglichen Leben im Kloster, senden Fotos und natürlich sind auch Besuche möglich.
Alle Fotos und Infos finden Sie hier auf unserer Webseite: https://www.tibet-tshoesem.de/moenche-im-kloster-tse-chok-ling/
Wir danken von Herzen allen Paten und Unterstützern für die Hilfe!

Der aktuelle Newsletter des Kloster-Betterplace-Projektes mit Infos zur Spendenübergabe ist online: https://www.betterplace.org/de/projects/35950-hilfe-fur-das-tibetisch-buddhistische-kloster-tse-chok-ling-in-dharamsala/newsroom#ppp-sticky-anchor

  

 

07.09.2017

Spendenübergabe in Briddhim:
Die Spenden für die Monate Mai bis August wurden vor Kurzem in Briddhim überreicht. Dieses Mal konnten wir insgesamt 1.052 Euro schicken. 
Davon wurden 625 Euro im Rahmen von 7 Patenschaften gespendet, 30 Euro als Einzelbetrag für den mittellosen Tibeter Dugyalpo (3. Foto), 98 Euro für eine Nierenbehandlung, 244 Euro für den Bau einer neuen Toilette (Nyima Bhuti und Yugyal) und 55 Euro für das Haus von Dhondup Tamang und Lhakpa Yangchen (4. Foto).
Im Namen der Menschen in Briddhim möchten wir allen Paten und Unterstützern für die große Hilfe danken!

Der aktuelle Newsletter des Briddhim-Betterplace-Projektes mit Infos zur Spendenübergabe ist online: https://www.betterplace.org/de/projects/44869-hilfe-fur-das-tibetische-dorf-briddhim-in-nord-nepal/newsroom#ppp-sticky-anchor

        

 

06.09.2017

Hilfsaktion für die Flut-Opfer in Nepal:
Schon mehrfach hatten wir berichtet, wie extrem der Monsun dieses Jahr in Asien ist und auch der Erdrutsch am Kloster in Dharamsala war dadurch verursacht worden.
In Nepal ist besonders die feuchte, subtropische Tiefebene Terai an der Grenze zu Indien betroffen, die regelrecht in den Fluten versinkt. Die Lage ist katastrophal, Häuser stürzen ein, Straßen werden weggespült, Schulen, Krankenhäuser geschlossen, die Menschen haben oft tagelang nichts zu essen, sind von jeder Versorgung abgeschnitten. So viele haben schon ihr Leben verloren, Tausende andere alles, was sie hatten.

Geshe Sonam Wangchen, der Leiter des Dickyi Tsering Children’s home in Kathmandu, hat ein Hilfsprojekt für diese Flutopfer gestartet und ist vor Kurzem aus der Region zurückgekehrt. Bald wieder wird er sich mit neuen Hilfsmitteln auf den Weg ins Terai machen um zu helfen.
Unser befreundeter Verein Blütenherzen Kinderhilfe e.V. hat ein Betterplace-Projekt eingestellt, wo einfach online für diese Hilfsaktion gespendet werden kann. Wie immer können Sie aber auch auf unser Spendenkonto überweisen. Wir kennen Geshe Sonam Wangchen persönlich. Er ist in der ganzen Region seit vielen Jahren für seine Hilfsprojekte bekannt. Die Unterstützung kommt an!
Bitte helfen Sie mit einer Spende: https://www.betterplace.org/en/projects/5681

     

 

30.08.2017

Auch unser erstes Hilfs-Paket ist in Briddhim angekommen. Unsere Mitarbeiterin vor Ort, Tenzin Lhamo, hat es in Kathmandu abgeholt und nach Briddim gebracht. Vergangene Woche hat sie die Sachspenden – Kleidung, Schuhe, Stofftiere, Verbandsmaterial und Taschenlampen – verteilt und alle haben sich sehr über die Sachen gefreut.
Herzlichen Dank an alle, die uns mit Sach- und Geldspenden hierbei geholfen haben!

Die nächsten beiden Pakete sind fertig und können auf den Weg gehen. Für das Porto benötigen allerdings wieder ein paar Spenden.
Wenn Sie uns und den Menschen in Briddhim helfen möchten, könnt Sie einfach online in unserem Betterplace-Projekt  http://www.betterplace.org/p44869 spenden oder direkt auf das Vereins-Spendenkonto.

    

 

29.08.2017

Gute Nachrichten aus Nepal: Das Ehepaar Yugyal und Nyima Bhuti in Briddhim hat die Spenden in Höhe von 244 Euro erhalten, die wir ihnen für den Bau der neuen Toilette senden konnten. Sie sind sehr dankbar für diese Hilfe und die Arbeiten gehen nun weiter.

Wir danken allen, die uns bei dieser kleinen Hilfsaktion unterstützt haben, für die vielen kleinen und großen Spenden!

 

 

26.08.2017

Nach unserem Spenden-Aufruf für das Kloster Tse Chok Ling in Dharamsala wegen eines Erdrutsches haben wir eine enorme Hilfsbereitschaft erfahren.
Insgesamt wurden bisher 2.250 Euro gespendet. Eine Naturheilpraxis aus Bayern hat allein 2.000 Euro dazu beigesteuert. Die Unterstützer kennen das Kloster und haben in den letzten Tagen mit ihren Freunden dort telefoniert und waren sofort bereit zu helfen.
Die Situation hat sich beruhigt, die Mönche haben in den letzten Tagen schwer gearbeitet und das Klostergelände vom Schlamm befreit, doch der Zustand am Hang oberhalb und auf dem schmalen Schotterweg hin zum Kloster ist noch immer recht kritisch.
Folgenden Bericht haben wir heute aus dem Kloster erhalten:

There had been some problem and in the initial stage it was rather quite serious. But now the climate has cleared and we will begin the repair after the monsoon clears. Everything started with the collapse with the main retaining wall below Om Hotel. On top of that the town’s main water pipe burst due to the impact of wall collapse which leaked huge amount of water, creating landslide. 
We were in panic in the first few hours. It was late hours of the day and our monks managed to do avert the situation in our own unprofessional way. Now that the weather has cleared, we will begin to strenghten the drainage around our compound. However, the land damage below Om Hotel is a great cause of worry to our monastery. The road leading towards us is also in very bad condition. All our previous repairs were damaged this time. All in all the situation is under control.“

Die Mönche reinigen immer wieder diesen Hang mit der schmalen, steilen Treppe nach McLeod Ganj und auch den kleinen Weg zum Kloster von Müll und Gesteinsbrocken, doch nun ist das nicht mehr mit bloßen Händen zu bewerkstelligen. 
Wir wollen ihnen mit weiteren Spenden helfen, damit sie Arbeiter aus dem Dorf holen können, die mit Werkzeug, vielleicht sogar einem Bagger den Weg freiräumen und reparieren, denn es war bereits vor dem Erdrutsch ein nicht ungefährlicher Weg und er wird von den Mönchen genutzt wenn sie z.B. mit dem Tuktuk Waren ins Kloster transportieren müssen.
Bitte unterstützen Sie unsere Hilfsaktion mit weiteren Spenden. Im Namen der Mönche danken wir allen Unterstützern für die Hilfe!

   

   

24.08.2017

Erdrutsch am Kloster Tse Chok Ling in Dharamsala!

Durch die extremen Regenfälle während des andauernden Monsuns war es in der gesamten Region in den letzten Wochen immer wieder zu Unterspülungen und Erdrutschen gekommen, auch in Mcleod Ganj.

Gestern wurde ein ein noch recht neuer Schutzwall unterhalb des OM-Hotels, das sich direkt am Hang oberhalb des Klosters Tse Chok Ling befindet, unterspült und weggerissen. Eine Lawine aus Schlamm, Wasser, Mauerresten und Gebüsch ist bis ins Kloster gerutscht.
Wasserleitungen sind zerstört worden.
Den Mönchen geht es gut, niemand ist verletzt und auf dem Klostergelände ist bisher auch kein ernsthafter Schaden entstanden, aber alles muss gereinigt werden, damit Schlamm und Wasser nicht doch noch Schaden anrichten. Bei dem andauernden Regen ist das allerdings schwierig und alle packen mit an.
Wahrscheinlich werden Hilfskräfte aus dem Dorf geholt werden müssen und auch zwei Wasser-Verteiler müssen vom Kloster repariert werden.
Hierfür benötigen wir Spenden. Wir möchten so schnell wie möglich 500 Euro für die ersten Arbeiten überweisen. Wir werden hier und auch unserer Facebook-Seite immer wieder neue Fotos und Infos einstellen.

Bitte unterstützen Sie das Kloster mit einer Spende. Sie können direkt auf unser Spendenkonto überweisen oder online über unser Betterplace-Projekt für das Kloster (Info-Button rechts auf dieser Seite).

    

 

20.08.2017

Heute gibt es gute Neuigkeiten aus Kanyara Village:

Vor ein paar Tagen konnte Familie Gurung bereits in das neue Haus einziehen. Die Wände und Böden sind noch nicht verputzt und es gibt auch noch keine Türen und Fenster, aber sie haben wenigstens schon einmal ein Dach über dem Kopf. Die jüngste Tochter, Ritika, übernachtet derzeit noch bei Verwandten, doch Nikita und der Vater schlafen bereits im neuen Haus. Mit Hilfe der Spenden konnten sie einfache Betten bauen lassen und sauberes Bettzeug kaufen.
Alles ist noch provisorisch, auch die Küche, aber sie können langsam wieder beginnen zuhause etwas zu kochen, auch wenn für Lebensmittel kaum finanzielle Mittel da sind. Thupten Lama bringt der Familie so oft er kann Reis, Milch und Gemüse. Wir hoffen, nach Abschluss der Bauarbeiten die Familie in der täglichen Versorgung noch besser unterstützen zu können, doch zunächst muss das Haus fertiggestellt werden.

Bald sollen noch mehr elektrische Leitungen verlegt und die Türen und Fenster eingesetzt werden. Danach kann endlich mit dem Bau von Dusche und Toilette begonnen werden. Allerdings benötigen wir dazu noch mehr Spenden. Für die Fertigstellung des gesamten Baus fehlen noch gut 5.000 Euro.
Weitere neue Fotos haben wir in der Foto-Galerie des Betterplace-Projektes eingestellt.

  

 

17.08.2017

Für diese 4 Kinder, die auf TCV-Schulen („Tibetan Children Village Schools“) gehen, suchen wir dringend Paten. Die Kinder leben in den Ganztags-Schulen und kommen nur in den Ferien nach Hause. Anders als für aus Tibet geflohene Kinder, ist das Schulgeld für in Indien geborene Tibeter sehr hoch. Es umfasst Unterkunft, Verpflegung und Schulmaterial. Die Eltern dieser Kinder sind sehr arm und verdienen meist mit dem Verkauf von Kleidung am Straßenrand nur wenig Geld, was nicht ausreicht, um die Kinder gut zu versorgen oder ihre Schulausbildung auf Dauer zu finanzieren.

Bitte helfen Sie mit einer Patenschaft von 20 Euro im Monat – weniger als 1 Euro pro Tag! Weitere Infos auf dieser Webseite unter „Patenschaften in Dharamsala und Nordindien“

 Tsering Choezom, 10 Jahre, TCV Upper Dharamsala

 Tenzin Phuntsok, 10 Jahre, TCV Chauntra

 Khunsang Lhamo, 13 Jahre, TCV Chauntra

 Tenzin Yugyal, 11 Jahre, TCV Chauntra

Zusatz vom 20.08.2017: Tsering Choezom und Tenzin Phuntsok haben nach diesem Aufruf bereits Paten gefunden!

 

16.08.2017

Gute Nachrichten aus Nepal:
unsere Mitarbeiterin aus Briddhim konnte gestern unser erstes Spenden-Paket auf der Post in Kathmandu abholen. Es ist alles gut angekommen: Kleidung, Schuhe, Stofftiere, Verbandsmaterial und Taschenlampen. 
Sobald sie zurück in Briddhim ist und die Sachen an die Bedürftigen im Dorf verteilt hat, stellen wir hier neue Fotos ein.
Wenn Sie unsere Aktion unterstützen möchten, können uns über unser Betterplace-Projekt mit einer kleinen Spende für das nächste Porto helfen: http://www.betterplace.org/p44869
Vielen Dank an alle, die mit Sach- und Geldspenden geholfen haben!

  

 

 15.08.2017

Ab heute gibt es die Möglichkeit über die neue Video-Spendenplattform Donatia.org für uns zu spenden. Ab 1 Euro kann für eines unserer Projekte gespendet werden. Nutzen Sie dazu die Donatia-App oder Ihren PC. Das folgende Video erklärt wie einfach das Spenden auf Donatia ist: https://donatia.org/media/video/donatia.mp4

Spender können ihre Spende auf bis zu 110 % erhöhen, indem sie einfach die Videos der Spendenpartner anklicken. Um zu unseren Projekten zu gelangen, geben Sie in der Zeile „nach Projekten suchen“ einfach „Tibet Tshoesem“ ein. Zusätzliche Informationen zu den Projekten finden Sie hier auf unserer Webseite. Bitte „teilen“ Sie Ihre Unterstützung auf Facebook und anderen Medien, erzählen Sie Ihren Freunden, warum Sie für uns gespendet haben und motivieren Sie so andere uns auch zu unterstützen. 

 

 

14.08.2017

Mit einer kleinen Sonder-Hilfsaktion möchten wir das House No. 1 der TCV School Suja unterstützen. Suja – gut 60 km südlich-östlich von Dharamsala – ist einer der Orte, an denen ein Tibetan Children Village eingerichtet wurde. Heute leben und lernen dort schon über 1.200 Kinder. 

Lobsang, Koch im Kloster Tse Chok Ling, hat uns im Namen der Kinder aus House No. 1 um Hilfe gebeten. Auch seine 2 kleinen Töchter leben dort. Die Häuser, in den die Kinder untergebracht sind, sind unterschiedlich ausgestattet, denn die Einrichtungen finanzieren sich aus Spenden. In ihrer Freizeit spielen die Kinder gerne dort zusammen und besonders während der langen, verregneten Monsun-Monate, können sie gar nicht raus. Anders als andere Unterkünfte, verfügt das House No. 1 über keinen Fernseher und die Kids wünschen sich ein wenig Unterhaltung in ihrer Freizeit, die sie im Haus verbringen müssen. 

Es gibt wunderbare Lern-Programme und die Heimmütter achten darauf, dass die Kinder pädagogisch sinnvolle Sendungen anschauen, daher möchten wir gerne helfen und einen Fernseher spenden. Ein neues Gerät kostet ca. 350 Euro.

Wenn Sie unsere Aktion unterstützen möchten, schreiben Sie uns bitte an: info@tibet-tshoesem.de oder spenden Sie direkt auf unser Vereinskonto (Daten rechts auf dieser Seite).

    

 

08.08.2017

Es ist geschafft… die gesamten Spenden für die Monate Mai bis August 2017 sind auf dem Weg zu ihren Empfängern in Indien und Nepal. 
Tibet Tshoesem überreicht die Spenden 3 x im Jahr, wobei wir in dringenden Fällen immer sofort überweisen.
Es ist eine lange Prozedur, denn die Banken in Indien und Nepal machen uns die Arbeit nicht leicht und wir stecken noch immer im Email-Verkehr.
Insgesamt konnten wir dieses Mal 8.939 Euro Spenden senden. Davon wurden 5.208 Euro im Rahmen der Patenschaften gespendet und 3.731 Euro für unsere verschiedenen Hilfsprojekte und Aktionen.
Wir danken allen Paten und Spendern – auch im Namen der Menschen, die die Unterstützung erhalten – für die große Hilfsbereitschaft, das Mitgefühl und das Vertrauen!

 

07.08.2017

Die 8-jährige Keysang Choeten aus Briddhim hat eine liebe Patin gefunden. Wenn das Mädchen nicht in der Schule in Dhunche ist, lebt es bei seinen Großeltern, denen es sehr schwer fällt das Kind gut zu versorgen. Die Patenschaft bedeutet für sie eine große Hilfe sein. Wir danken der Patin von Herzen für die Unterstützung!

  

 

02.08.2017

Auch die 74-jährige Nonne Dolkar aus Mcleod Ganj (Upper Dharamsala) hat ab sofort eine Patenschaft. Es ist eine Teil-Patenschaft, denn Dolkar benötigt Hilfe für den Umzug in eine neue, trockene Unterkunft, wozu ein etwas höherer Betrag notwendig ist als bei einer „normalen“ Patenschaft. Wir freuen uns sehr, dass der erste Schritt dazu getan ist. Sobald wir einen zweiten Teil-Paten für sie finden, kann sie ihr altes, feuchtes Zimmer verlassen. Weitere Info und Fotos finden Sie auf der Seite „Patenschaften in Nord-Indien“.

  

Wenn Sie Dolkar mit einer Teil-Patenschaft unterstützen möchten, senden Sie uns bitte eine Email an: info@tibet-tshoesem.de

 

01.08.2017

Schöne Neuigkeiten aus Nepal: Der 16-jährige Kunga aus dem tibetischen Dorf Briddhim und die 6-jährige Kushi aus dem Dickey Tsering Children’s home in Kathmandu haben Paten gefunden. Dies sichert ihnen ihre Schulausbildung und eine gute Versorgung.

Wir danken den beiden Patinnen von Herzen für ihre Unterstützung!

 Kunga               Kushi

 

30.07.2017

Ngawang Dhundup und Tashi Bhuti, die Eltern des 11-jährigen Tenzin Yugyal haben uns heute um Hilfe gebeten.

Ihr Sohn geht in die 5. Klasse der TCV School Chauntra im Kulu Valley, nicht weit weg von Dharamsala. Die Eltern wohnen in Mandi und führen ein sehr bescheidenes Leben. Am Straßenrand haben sie einen kleinen Stand, an dem sie Kleidung verkaufen, was aber kaum reicht, um die Schulausbildung ihres Jungen zu finanzieren.
Tenzin geht gerne zur Schule und ist ein begabter Schüler. Am liebsten lernt er Englisch.
Briefkontakt zu Tenzin und Besuche sind möglich. Er würde sich sehr über Hilfe und den Austausch mit einem Paten freuen.

 

Wenn Sie Tenzin Yugyal mit einer Patenschaft von nur 20 Euro im Monat unterstützen und ihm so seine Schulausbildung sichern möchten, senden Sie uns bitte eine Email an: info@tibet-tshoesem.de

 

25.07.2017

Es ist so weit.. ab sofort können Sie uns auch bei Ihrem Einkauf bei Amazon unterstützen. Das neue Portal von Amazon heißt „AmazonSmile“.

AmazonSmile ist eine einfache Möglichkeit für Kunden, mit jedem Einkauf eine soziale Organisation ihrer Wahl zu unterstützen, ohne dass dafür Kosten anfallen. Kunden erfahren auf der neuen Website das identische Shopping-Erlebnis, das sie von www.amazon.de kennen und profitieren von den gleichen niedrigen Preisen, derselben Auswahl und den bequemen Einkaufsmöglichkeiten. Der Unterschied besteht darin, dass Amazon bei einem Kundeneinkauf auf smile.amazon.de 0,5 % des Preises qualifizierter Käufe an eine vom Kunden gewählte soziale Organisation weitergibt.

Über den folgenden Link gelangen Sie auf unsere Seite: https://smile.amazon.de/ch/27-678-56948

Sie können auch hier auf unserer Webseite nach unten bis zur Fußzeile scrollen, wo Sie einfach auf das Banner klicken können.

Für uns bedeutet dies eine enorme Unterstützung, denn diese Spenden helfen uns die hohen Überweisungsgebühren der Spendengelder zu decken und den Restbetrag überreichen wir dort, wo Hilfe jeweils am nötigsten ist.
Bitte denken Sie bei Ihrem nächsten Amazon-Einkauf an uns, helfen Sie mit!

 

22.07.2017

Spendenübergabe an Familie Gurung in Kanyara Village:

Für das 2. Jahresdrittel konnten wir insgesamt 609 Euro überweisen, davon 489 Euro für das Bauprojekt und je 60 Euro im Rahmen der Patenschaften für die beiden Mädchen Nikita und Ritika.
Die Familie ist sehr glücklich und dankbar für diese Hilfe!

Die Bauarbeiten gehen trotz des Monsuns gut voran und die Stützpfeiler konnten nun entfernt werden. Demnächst werden die Wände verkleidet und der Bodenbelag gefertigt. Danach kommen Elektrik und der Raum für Dusche und Toilette dran.
Wir danken allen Unterstützern für die vielen großen und kleinen Spenden. Unserer besonderer Dank geht an die Patin, die die beiden Kinder regelmäßig unterstützt und dadurch ihre Schulausbildung sichert.

   

 

18.07.2017

Mit einer kleinen „Geburtstags-Spendenaktion“ sammeln wir Spenden für unser Hilfsprojekt für den Hausbau der nepalesischen Familie Gurung bei Dharamsala. Helfen Sie der Familie mit einer kleinen Spende, die Sie ganz einfach online in der dafür eingestellten Betterplace-Aktion tätigen können: 

https://www.betterplace.org/de/fundraising-events/20447-konny-s-donation-project-a-birthday-for-tibetans

 

17.07.2017

Gute Nachrichten für Briddhim: die 72-jährige Tibeterin Dawa hat eine liebe Patin gefunden.
Diese Unterstützung hilft ihr sehr, denn Dawa lebt alleine und ist völlig mittellos. Dank der Patenschaft kann sie sich nun mit dem Notwendigsten versorgen.
Wir danken der Patin von ganzem Herzen für diese Unterstützung!

  

 

14.07.2017

Aus Briddhim haben wir die Bitte erhalten, Kleidung und Schuhe zu schicken, denn viele der Menschen dort können die Mittel dafür nicht aufbringen. Sie brauchen unsere Hilfe.
Daher haben wir entschieden, einen Teil der Sachspenden, die wir zweimal im Jahr nach Ladakh schicken, für die Menschen in Briddhim zu verwenden. Wir möchten mit 2 Paketen beginnen.
Für das Porto – 2 Pakete á 10 kg – werden 200 Euro benötigt.
Für diese Aktion haben wir neue „Bedarfe“ im Betterplace-Projekt für Briddhim eingestellt, wo ganz einfach online gespendet werden kann: 
www.betterplace.org/p44869

Bitte unterstützen Sie unsere kleine Aktion und die Menschen in Briddhim mit einer kleinen Spende!

   

 

12.07.2017

Das Haus von Dhondup Tamang (64) und Lhakpa Yangchen (65) in Briddhim war durch das Erdbeben vor 2 Jahren völlig zerstört worden. Seitdem leben sie in einer provisorischen Hütte. Während des derzeitigen Monsuns und im Winter sind dies extrem harte Bedingungen. Dies ist die zweite Familie, die wir beim Wiederaufbau unterstützen.
Im vergangenen Januar konnten wir erste Spenden dafür senden und die Arbeiten langsam weiter.
Es werden noch ca. 1.000 Euro benötigt. Dach- und Innenausbau müssen noch finanziert werden.
In unserem Betterplace-Projekt für Briddhim können Sie dafür ganz einfach online spenden: www.betterplace.org/p44869 
Bitte unterstützen Sie unser Hilfsprojekt und diese Familie mit einer kleinen Spende. Jeder Cent kommt an und wird dringend gebraucht!

   

 

09.07.2017

Aus Briddhim haben wir die Fotos von 3 Tibetern erhalten, für die wir dringend Paten suchen:

Dawa (72 Jahre – links) lebt alleine. Ihr Mann ist vor über 20 Jahren verstorben. Duyalpo (56 Jahre – Mitte) war nie verheiratet und hat auch keine Angehörigen, die ihm helfen könnten. Samchung (64 Jahre – rechts) ist taubstumm und lebt bei ihrem Bruder und dessen Frau, die diesen Monat eine Patenschaft gefunden haben. Doch der Betrag reicht nicht aus, um auch die Schwester ausreichend zu versorgen. Wer möchte die Patenschaft für einen dieser Menschen übernehmen oder sie mit einer Einzelspende unterstützen? Weitere Daten finden Sie auf der Seite „Patenschaften in Nepal“.

   

                                                                                             *****

Gyathar, Koch und Schneider im Kloster Tse Chok Ling, hat mit den Spenden, die wir vergangenen Monat senden konnten, gestern seine neue Nähmaschine gekauft. 
Sie kann sowohl mechanisch wie auch elektrisch betrieben werden und ist sehr stabil. Der Aufbau ist nicht ganz einfach und so wird ein Freund Gyathar beim Zusammenbauen helfen.
Gyathar ist sehr glücklich und sendet allen Unterstützern ein herzliches Tashi delek und ein riesengroßes Thudshetshe – Dankeschön!

 

 

08.07.2017

Letzte Woche wurden wieder unsere Sachspenden für Ladakh abgeholt. Viele Säcke mit Kleidung und Schuhen sind schon auf dem Weg dorthin.

Die Indien-Kennerin Karin Klug leitet seit vielen Jahren umfangreiche Hilfsprojekte in Kaschmir und Ladakh. Sie arbeitet eng mit dem Kloster Thiksey in der Nähe von Leh zusammen. Jedes Jahr macht sie sich mit Tonnen von gespendeten Hilfsgütern auf den Weg in die abgelegene Region.

Für diese Hilfsprojekte sammeln wir Sachspenden wie Kleidung, Schuhe und Kinderspielzeug, die wir 1 – 2 mal im Jahr an Karin Klug überreichen. Wir danken dieser starken, engagierten Frau für ihren unermüdlichen Einsatz!

 

 

07.07.2017

Und wieder konnten wir eine Patenschaft für einen Mönch im Kloster Tse Chok Ling in Dharamsala vermitteln.
Dieses Mal darf sich der 12-jährige Mönch Tenzin Jamyang über die Unterstützung freuen. Dies ist die 6. Patenschaft im Kloster und nicht nur den Paten-Mönchen selbst wird dadurch geholfen, sondern das gesamte Kloster wird durch dieses Projekt unterstützt. Wir danken der lieben Patin für ihre Hilfe!

 

06.07.2017

Eine Naturheilpraxis aus Starnberg hat für unser Hausbau-Projekt in Kanyara Village 2.500 Euro gespendet!
Damit beträgt die noch nötige Summe „nur“ noch 6.500 Euro… auch das können wir sicher schaffen.
Wir danken der Unterstützerin von ganzem Herzen für diese großzügige Spende!

 

                         *************************************************************************

 

 

28.06.2017

Zwei ältere Ehepaare aus dem tibetischen Dorf Briddhim im Norden Nepals haben Paten gefunden!
Tsering Yangchen und Lhakpa, sowie Dhondup Tamang und Lhakpa Yangchen erhalten ab sofort die Unterstützung durch eine Patenschaft.
Gerade für die alten Menschen ist es oft so schwer Unterstützung zu finden, doch sie benötigen unsere Hilfe und Zuwendung genauso dringend wie alle anderen auch. Hinzu kommt, dass sie oft schon krank und körperlich nicht mehr in der Lage sind, sich selbst zu versorgen.
Dank der Patenschaft können sie notwendige Medikamente und Lebensmittel kaufen.

 

 

27.06.2017

Gute Nachrichten aus Dharamsala!
Vergangenen Monat hatten wir um Unterstützung für den 60-jährigen Gyathar gebeten, der seit vielen Jahren im Kloster Tse Chok Ling in Dharamsala lebt und dessen alte Nähmaschine nicht mehr funktioniert.
Anfang Juni konnten wir ihm 150 Euro Spenden überweisen und die Bearbeitung der Banken hat zwar ziemlich lange gedauert, aber heute konnte Mönch Nyima das Geld abholen und Gyathar überreichen.
Er ist sehr glücklich und dankt allen Unterstützern für die vielen Spenden!

 

24.06.2017

Auf der Betterplace-Seite unseres Bauprojekts für Familie Gurung in Kanyara Village haben wir heute die nächste „Neuigkeit“ veröffentlicht: https://www.betterplace.org/…/52295-sanierung-des-…/newsroom
In der dortigen Foto-Galerie sind außerdem viele neue Fotos zu finden.
Die Außenwände des Hauses stehen und das Eisengestänge des Daches ist zementiert. Sobald die Stützpfeiler in ein paar Wochen entfernt werden können, werden die Arbeiter mit dem Innenausbau beginnen.
Bitte unterstützen Sie unser Projekt mit einer kleinen Spende, damit wir das Haus der Familie fertigbauen lassen und das geborgte Geld zurückzahlen können.

  

 

23.06.2017

Gute Nachrichten für das Kloster Tse Chok Ling in Dharamsala:
Der 19-jährige Mönch Peljor hat ab sofort eine Patenschaft und freut sich sehr über die Unterstützung. Wir danken dem lieben Paten für seine Hilfe!

Wenn Sie auch einen der Mönche im Kloster mit einer Patenschaft unterstützen möchten, finden Sie unter folgenden Rubrik https://www.tibet-tshoesem.de/moenche-im-kloster-tse-chok-…/ die Fotos und Daten der Mönche, auch der Kinder, die noch auf Hilfe warten. Briefverkehr ist möglich, oft sogar mit Kontakt auf Facebook.
Mit Einzelspenden für eine Grundversorgung mit den Dingen des täglichen Lebens und Medizin können Sie ebenfalls helfen. Dazu finden Sie „Bedarfe“ in unserem Betterplace-Projekt für das Kloster: www.betterplace.org/p35950

 

20.06.2017

Die mittellose Tibeterin Khartok in Kathmandu konnte dank Ihrer Patenschaft (2 Patinnen teilen sich diese) endlich in eine neue, sichere und trockene Unterkunft umziehen. Sie fühlt sich sehr wohl dort und ist den Paten sehr dankbar!

   

 

17.06.2017

Gute Nachrichten zu unserer Hilfsaktion in Briddhim: der gesamte notwendige Betrag von 250 Euro für die neue Toilette ist gespendet worden!
Yugyal und seine Frau freuen sich und sind sehr sehr dankbar. Nun können die Arbeiten weitergehen und wir werden hier weiter über die Bauarbeiten informieren.
Wir danken allen Unterstützern für die vielen kleinen und großen Spenden!

  Yugyal und Nyima Bhuti

 

08.06.2017

Heute haben wir ganz aktuelle Fotos vom Bauprojekt in Kanyara Village bei Dharamsala.
Die Arbeiten gehen zügig voran, denn der jährliche Monsun beginnt nun und wir hoffen, dass die Familie bald wieder ein Dach über dem Kopf haben wird.
Vor ein paar Tagen hat das Projekt eine großzügige Spende des Tibet Kailash Hauses, Freiburg, in Höhe von 500 Euro erhalten. Der Leiter Wilfried Pfeffer hat die Spenden direkt vor Ort an Thupten Lama überreicht. Wir sind sehr dankbar dafür!
Thupten Lama, der Projektleiter vor Ort, hat heute zusätzlich einen Privatkredit in Höhe von 63.000 Rupees (900 Euro) aufgenommen, denn die überreichten Spenden sind nun aufgebraucht. Die Bauarbeiter verlangen ihren Lohn und allein die 250 kg Eisen für Dach kosten 50.000 Rupees. 
Wir haben weitere Privatleute und Institutionen um Unterstützung gebeten, doch es ist nicht leicht für dieses Hilfsprojekt Unterstützer zu finden.
Wir benötigen dringend Hilfe. Bitte unterstützen Sie unser Projekt mit einer kleinen Spende. Wirklich jeder noch so kleine Betrag hilft!

   

 

05.06.2017

Großes Glück für unser Sorgen-“Kind“ Khartok aus Kathmandu: viele Spenden und eine Patenschaft!

Die Situation der völlig mittellosen Tibeterin hatte sich in den letzten Wochen extrem zugespitzt. Es scheint, dass der Mann die Familie im Stich gelassen hat. Über Monate hinweg hat er die Miete nicht mehr gezahlt. Nach 3 Monaten Rückstand drohte der Vermieter mit der Kündigung, was für Khartok und ihre kleine Tochter die Obdachlosigkeit bedeutet hätte. Mit einem spontanen Aufruf konnten wir 140 Euro Spenden für sie sammeln, die unsere Mitarbeiterin vor Ort heute an Khartok überbracht hat. Noch heute wird sie das Geld an den Vermieter überreichen.

Außerdem wird Khartok sogar in eine bessere, trockene Unterkunft umziehen können, denn sie hat nun endlich 2 liebe Patinnen gefunden, die sie mit insgesamt 51 Euro im Monat unterstützen!

 Vielen Dank an die Spender und die beiden lieben Patinnen!

 

04.06.2017

Hier geht’s zum Newsletter Sommer 2017:  Newsletter2017-2

 

31.05.2017

Die 5-jährige Lakchin Tsomu aus Briddhim hat ab Juni 2017 eine erste Teil-Patenschaft. Die Familie ist sehr dankbar dafür, denn das winzige Einkommen des Vaters reicht nicht aus, um die Kinder auf die Highland Secondary Boarding School in Dhunche schicken zu können.

  Lakchin Tsomu (blaue Hose) mit ihrer jüngeren Schwester und den Eltern

Wegen des hohen monatlich benötigen Betrags (50 Euro) für die Schulgebühren bieten wir hier Teil-Patenschaften an. Damit Lakchin noch diesen Sommer eingeschult werden kann, benötigt sie eine zweite Teil-Patenschaft (für 35 Euro) oder auch dritte (je 18 Euro). Weitere Infos auf unserer Seite „Patenschaften in Nepal“.

Wer möchte Lakchin Tsomu mit einer Teil-Patenschaft unterstützen und ihr so eine Schulausbildung und eine bessere Zukunft ermöglichen?
Briefkontakt ist über unsere Mitarbeiterin vor Ort möglich.

 

28.05.2017

Wundervolle Nachrichten aus Nepal: der 5-jährige Tenzin Jorten aus dem tibetischen Dorf Briddhim ist heute in der Highland Secondary Boarding School in Dhunche eingeschult worden! Dies ist ein großer und wichtiger Schritt im Leben des Jungen. Nur die Patenschaften zweier „Teil-Paten“ hat das möglich gemacht, denn die armen Eltern könnten sich das Schulgeld nicht leisten. Wir danken den Paten von Herzen für diese großartige Unterstützung.

   

 

22.05.2017

Projekt-Start in Kanyara Village!  Am 19. Mai wurde mit dem Abriss des alten Hauses der Familie Gurung begonnen.

    

Es wurden bereits neue Ziegel, Sand und ein 500 L – Wassertank geliefert. Holzrahmen für 3 Türen und 5 Fenster wurden bestellt. Im Juli sollen die Wasserleitungen gelegt werden. Weitere Infos und Fotos auf dieser Webseite unter „Hilfsprojekte“ und in den „Neuigkeiten“ des Betterplace-Projektes www.betterplace.org/p52295

 

21.05.2017

DRINGEND HILFE benötigt!

 

Die Situation der Tibeterin Khartok in Kathmandu, hat sich in den letzten Wochen extrem verschlimmert. Der Ehemann Khartoks ist kaum noch zuhause und zahlt die Miete nicht mehr. Nach 3 Monaten Rückstand droht der Vermieter mit der Kündigung, was für Khartok und ihre kleine Tochter die Obdachlosigkeit bedeuten würde. Dann könnte das Kind auch nicht mehr zur Schule gehen.

Die Mietschulden betragen derzeit – einmalig – 75 Euro und die monatliche Miete ca. 26 Euro. Um nicht obdachlos zu werden, benötigt Khartok dringend eine Patenschaft.

Zusatz vom 25.05.2017 Nach unserem Aufruf haben wir Einzelspenden für Khartok erhalten, mit denen sie die Mietschulden bezahlen kann und sie hat eine Patin, die es Khartok mit der ersten Teil-Patenschaft ermöglicht, die monatliche Miete für die derzeitige Unterkunft zu zahlen. Damit sie mit ihrer Tochter in eine trockene, menschenwürdigere Unterkunft umziehen kann, benötigt sie eine zweite Teil-Patenschaft.

Bitte unterstützen Sie Khartok und ihre Tochter mit einer monatlichen Patenschaft in Höhe von 26 Euro oder mit einer Einzelspende.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite „Patenschaften in Nepal“. Spenden können Sie direkt auf das Vereins-Spendenkonto, sowie einfach und sicher online über unser Betterplace-Projekt:  www.betterplace.org/p47192

20.05.2017

Für einen der Köche im Kloster Tse Chok Ling in Dharamsala, den 60-jährigen Gyathar, der seit 20 Jahren im Kloster lebt und dort für die Volontäre und Besucher kocht, benötigen wir Spenden, um ihm eine neue Nähmaschine kaufen zu können.

Für seine Arbeit im Kloster erhält er im Monat ein Gehalt von ca. 35 Euro. Das reicht gerade so zum Leben aus, doch er besitzt eine alte Nähmaschine, mit der für die Mönche u.a. ihre Kleidung ausbessert. Die Maschine ist defekt, doch er kann er sich eine Reparatur oder einen Neukauf nicht leisten. Gerne würde er eine elektrische Nähmaschine kaufen, mit der er dann auch neue Stücke nähen und auf dem Markt verkaufen könnte, um sein Einkommen ein wenig aufzubessern, mit dem er außerdem eine mittellose Verwandte unterstützt. Eine elektrische Nähmaschine kostet in Dharamsala ca. 150 Euro. 20 Euro wurden bereits gespendet.

Bitte unterstützen Sie Gyathar mit einer Spende in beliebiger Höhe!

 

18.05.2017

Unser Team benötigt dringend Verstärkung bei der Vereinsarbeit.
Wenn Sie Freude am aktiven Helfen haben, auf etwas Freizeit verzichten können und gerne unser Team und damit die Menschen in Indien und Nepal, denen wir versuchen zu helfen, unterstützen möchten, würden wir uns über Ihre Mitarbeit freuen. Benötigt werden 1 – 2 Helfer, die gerne am PC arbeiten und ein wenig Englisch sprechen.
Bei Interesse bitte eine Email senden an: info@tibet-tshoesem.de

13.05.2017

Heute haben wir viele wundervolle Fotos aus dem Kinderheim in Kathmandu erhalten. Die Kinder waren bei einem medizinischen Check-up und sind alle gesund und munter. Sie leben sich immer besser im Heim ein. Die schönen neuen Fotos mit ihren lachenden Gesichtern sind in der Foto-Galerie unseres Betterplace-Projektes www.betterplace.org/p52466 und auf unserer Facebook-Seite https://www.facebook.com/charity.Tibet/ zu sehen.

Hier sind 2 süße Videos der Kinder:

Video-Player

 
 
00:00
 
00:29
 
 
 

 

Video-Player

 
 
00:00
 
00:20
 
 
 

 

06.05.2017

Ab sofort können Sie mit Ihren online-Einkäufen eine gute Tat tun und ganz nebenbei unseren Verein unterstützen, indem Sie einen kleinen Umweg über das beliebte Portal „Gooding“ machen.
Das Einkaufen funktioniert wie immer und ohne Mehrkosten. Nach dem Einkauf zahlt das Unternehmen eine prozentuale Spende an uns. So können Sie Tibet Tshoesem ganz einfach unterstützen, denn die Spende zahlen die online-Shops. Helfen kann so einfach sein…
Schauen Sie sich noch heute unsere Seite an: https://www.tibet-tshoesem.de/gooding/

 

29.04.2017

Spendenübergabe in Indien: auch in Indien konnten wir nun die Spenden für die Monate Januar bis April 2017 überreichen.

Insgesamt (Indien und Nepal) sind 6.556 Euro Spenden zusammen gekommen. Davon waren 3.155 Euro Spenden im Rahmen der Patenschaften. 3.401 Euro wurden für unsere Hilfsprojekte gespendet, darunter 1.006 Euro für das Kinderheim in Kathmandu.

Die Paten erhalten in Kürze Fotos der Übergabe. Herzlichen Dank für die Unterstützung, das Mitgefühl und all das positive Feedback, das wir erhalten!

22.04.2017

In der vergangenen Woche konnte wir die Spenden für das „Dickey Tsering Children’s Home“ in Kathmandu überweisen, insgesamt 1.506 Euro – 500 Euro Patenschaftsbeiträge und 1.006 Euro für das Heim.
Geshe Sonam Wangchen hat das Geld bereits erhalten. Die Kinder und er sind sehr sehr dankbar.
Im aktuellen Newsletter unseres Betterplace-Projektes https://www.betterplace.org/…/52466-ein-neues-zuha…/newsroom finden Sie alle Infos und Fotos dazu.
Wir danken allen Spendern und Paten von Herzen für diese wunderbare Unterstützung!

11.04.2017

Es ist soweit… die ersten Kinder sind im „Dickey Tsering Children’s Home“ eingezogen und haben sogar schon den ersten Unterricht erhalten. Sie sind sehr glücklich und dankbar.
Die Kinder erlernen unter anderem die Grundlagen der Meditation und es gibt eine Gebetsstunde. Es wird sehr viel Wert auf eine Erziehung gelegt, die den Kindern die Bedeutung von Liebe und Mitgefühl für alle Wesen vermittelt.
Wir möchten uns von Herzen bei allen Spendern und Paten bedanken, die das alles erst möglich gemacht haben!
Das Team um Geshe Sonam Wangchen, die Kinder und auch wir hier sind sehr berührt und dankbar für die Unterstützung!
Weitere Kinder warten auf einen lieben Paten und die Chance in das Heim zu ziehen (Details auf hier auf der Webseite unter „Patenschaften in Nepal“) und es werden auch weiterhin Spenden benötigt. Das ist möglich entweder direkt auf das Spendenkonto des Vereins oder über unsere Betterplace-Seite: www.betterplace.org/p52466 

             

   

Viele weitere Fotos befinden sich der Fotogalerie des Betterplace-Projektes und auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/charity.Tibet/

04.04.2017

Wunderbare Nachrichten aus Nepal! Der Mietvertrag für das Kinderheim „Dickey Tsering Children’s home“ in Kathmandu wurde gestern unterzeichnet. Geshe Sonam Wangchen, Geshe Pema Dorjee und Gonpo bereiten das Haus nun für den Einzug der ersten 15 Kinder vor. Das Heim kann etwa 30 Kinder ein neues Zuhause bieten und viele warten noch auf Patenschaften (Fotos und Infos hier auf der Webseite unter der Rubrik „Patenschaften in Nepal“).

    

   

 

 

24.03.2017

Vor ein paar Tagen sind im Kloster Tse Chok Ling in Dharamsala die nächsten Bettdecken angekommen. Freude und Dankbarkeit der Mönche sind groß. In den nicht-isolierten und ungeheizten Räumen wird es in den Nächten noch immer sehr kalt und die warmen Decken helfen ihnen sehr.

   

17.03.2017

Schöne Nachrichten aus Dharamsala… vor genau einem Jahr kam die kleine Kalsang Dolma aus Nepal nach Dharamsala, denn in ihrem Dorf hätte sie nie die Chance auf eine Schulausbildung gehabt.
Nun ist es endlich soweit! Diese Woche wurde Kalsang in der TCV School in Lower Chauntra eingeschult und ist überglücklich. Mit ihren 11 Jahren geht sie zum ersten Mal zur Schule.
Nur die Patenschaft ermöglicht ihr dies und bietet Kalsang viele Chancen für die Zukunft.
Herzlichen Dank an die Patin, die Kalsang zu einem glücklichen Mädchen gemacht hat!

 

09.03.2017

Eine liebe Unterstützerin, Barbara Lauer, hat am 18.2.2017 zusammen mit afghanischen Flüchtlingen, die sie betreut, in den Räumen eines Sozialen Trägers in Saarbrücken in Eigeninitiative einen afghanisch-tibetischen Nachmittag gestaltet. 
Sie haben auf die Situation in Tibet aufmerksam gemacht und für die Projekte unseres Vereins geworben. Insgesamt sind dabei Spenden in Höhe von 240 Euro zusammen gekommen. 140 Euro davon gehen an das Kinderheim in Kathmandu, 100 Euro an das Kloster Tse Chok Ling für die Sanierung des Raums von Mönch Dorjee. Wir danken den Jugendlichen und ihrer Unterstützerin für diese wunderbare Aktion und die vielen Spenden!

  

08.03.2017

Die 2-jährige Nyidon, die mit ihrer alleinerziehenden, arbeitslosen Mutter in Mcleod Ganj lebt, hat wieder eine Patenschaft, worüber die kleine Familie sehr glücklich ist. Ohne diese Unterstützung könnte die Mutter das Kind kaum ernähren. Herzlichen Dank an den lieben Paten!

 

05.03.2017

Für die ersten Kinder im „Dickey Tsering Children’s Home“ in Kathmandu konnten wir Patenschaften vermitteln. Die 10-jährige Sunita, die 9-jährige Sujita und die 11-jährige Nisha haben nun liebe Paten und sind sehr glücklich über diese Hilfe.
Außerdem wurden für den Aufbau des Kinderheims bereits 356 Euro gespendet. Vielen vielen Dank an die Paten und Unterstützer.

   

02.03.2017

Mönch Tenzin Tsundue (genannt Dorjee) aus dem Kloster Tse Chok Ling in Dharamsala ist der zweite Mönch dort, dem wir eine Patenschaft vermitteln konnten. Er ist sehr dankbar und die liebe Patin hat sogar weitere 200 Euro für die Sanierung seines Raumes gespendet. Mit einer sehr kreativen Aktion hat sie einen alten Schrank renoviert und das Geld, das sie für den Kauf eines neuen hätte ausgeben müssen, für den Mönch gespendet. Eine wunderbare Aktion!

Wir hoffen, dass auch die anderen Mönche im Kloster bald Paten finden werden.

 

31.02.2017

Diese Woche konnten wir Spenden an bedürftige Tibeter in Dharamsala überreichen:

An die völlig mittellose Nonne Dolkar, die in einem kleinen Zimmer in Mcleod Ganj lebt, konnten wir 100 Euro Spenden überreichen. Sie benötigt dringend eine Patenschaft, damit sie in ein anderes Zimmer umziehen kann. Ihre derzeitige Unterkunft ist feucht und schimmlig. Dolkar ist daher oft krank.

 

Auch an die mittellose junge Frau Minghmar Lhamo konnten wir 140 Euro Spenden überreichen. Ihre kleine Tochter Nyidon hat leider ihre Patenschaft verloren. Diese kleine Familie braucht dringend Unterstützung und würde sich über eine neue Patenschaft für das Kind sehr freuen.

 

14.02.2017

Hier geht’s zum Newsletter Frühjahr 2017:  Newsletter2017-1

05.02.2017

Im Januar 2017 hatte die Vereinsleitung das große Glück an den Belehrungen Seiner Heiligkeit des Dalai Lama in Bodhgaya, Indien, teilnehmen zu können. Im Anschluss ist die Vorsitzende Konny Kaufmann nach Dharamsala weitergereist und konnte viele der im Vorjahr gesammelten Spenden persönlich überreichen, Patenkinder treffen, im Kloster Tse Chok Ling ein wenig handwerklich mithelfen und von dort viele interessante Informationen und Fotos mitbringen.

Hier die Neuigkeiten in Kürze:

  • An den Sohn des Ehepaars Dhondup Tamang und Lhakpa Yangchen aus dem tibetischen Dorf Briddhim in Nepal konnten wir Spenden in Höhe von 700 Euro für den Weiterbau des neuen Hauses seiner Eltern übergeben. Eine Familienangehörige, die wir in Bodhgaya trafen, ist in diesen Tagen auf dem Weg in das Dorf und wird die Spenden dort überreichen.

              

  • Für den Tibeter Darsang aus Briddhim, der sich dringend einer Nieren-OP unterziehen muss, konnten wir an seinen Bruder in Dharamsala 600 Euro Spendengelder überreichen. Der Betrag ist bereits auf dem Weg zu Darsang.

                    

  • An die Leitung des Klosters Tse Chok Ling in Dharamsala konnten wir Spenden in Höhe von 300 Euro überreichen. Dieses Geld wird dort verwendet, wo es am dringendsten gebraucht wird (medizin. Versorgung, Haussanierung usw.). Während meines Aufenthalts im Kloster gab es fast täglich Sturm und Regen und ein großer Baum, der umstürzte riss eine Stromleitung mit sich. Das Kloster war tagelang ohne Strom, nur die Solaranlage funktionierte. Die Reparatur kostete 200 Euro, eine Summe, die das Kloster nur schwer aufbringen kann.

               

  • Für die Sanierung des Wohnraumes des Mönchs Dorjee konnte ich 200 Euro Spendengelder überreichen. 

                  

  • Die junge Tibeterin Minghmar Lhamo, alleinerziehende Mutter einer kleinen Tochter, konnte ich 100 Euro Spendengelder überreichen. Sie ist arbeitslos und wohnte bis Ende Januar in einer winzigen Hütte. Ihre Eltern werden aus Nepal bald zu ihr ziehen, da ihr Vater blind ist und sie die Hilfe ihrer Tochter brauchen. Sie benötigt dringend Unterstützung für ihre kleine Familie, doch diese Spende half ihr bereits ein großes Stück weiter.

          Ihre kleine Tochter Nyidon hat seit einiger Zeit eine Patenschaft, ohne die die Familie überreicht über die Runden käme.

                    

  • Gleich zu Beginn unseres Aufenthalts in Bodhgaya erfuhren wir von einem Notfall in Nepal. Die Tibeterin Khartok musste bereits im letzten Sommer wegen Darmgeschwüren operiert werden. Nun hatte sich ihr Zustand wieder so sehr verschlimmert hatte, dass die Ärzte sie heute sofort notoperierten. Sie war in kritischem Zustand, aber es ist alles gut verlaufen. Für OP, medizinische Behandlung, sowie den Krankenhausaufenthalt wurden von Khartok 950 Euro verlangt. Für die mindestens einmonatige Nachbehandlung werden weitere 450 Euro benötigt. Wir haben diese Beträge privat vorgelegt und würden uns über Spenden zur Unterstützung von Khartok freuen.

                 

  • Zusammen mit dem Klosterleiter haben wir nochmals die Anzahl der gespendeten Winterdecken durchgerechnet. Letztendlich fehlen doch nun 6 Decken und diese möchten wir gerne noch in diesem Winter schicken. Seit ca. 2 Wochen ist es richtig kalt geworden und die Mönche sind sehr dankbar für die warme Ausrüstung.
  • Ich konnte das Patenkind Karsang Dolma treffen. Das 11-jährige Mädchen lebt seit letztem Jahr bei einer Verwandten in Lower Dharamsala und kann nächsten Monat zum ersten Mal zur Schule des TCV gehen. Ohne die Patenschaft wäre das nicht möglich. Die beiden leben in einem winzigen Raum, wo die ältere Cousine auch einen alten Tibeter pflegt. Sie leben zu dritt dort, doch sobald die Schule beginnt, kann Karsang im Schulheim wohnen.

                 

  • Auch Nonne Ani Dolkar, die 74-jährige Nonne, für die wir einen Paten suchen, konnte ich treffen und mir von ihrer schwierigen Situation selbst ein Bild machen (Infos auf der Seite „Patenschaften in Dharamsala“).

            

  • Für die Mönche im Kloster Tse Chok Ling werden wir in Kürze Patenschaften anbieten. Insgesamt 18 Mönche – die meisten von ihnen Kinder und Jugendliche – würden sich über eine Patenschaft freuen. Die Infos und Fotos werden demnächst auf der Seite „Patenschaften in Dharamsala“ eingestellt.

                      

  • An den Schneider der Mönche im Kloster konnte ich Spenden in Höhe von 200 Euro für eine Nähmaschine überreichen. Wir sind zusammen nach Lower Dharamsala gelaufen um sie dort zu kaufen.

                

  • Es gibt Fotos und Infos zu neuen Patenschaften und eine Haussanierung, die wir planen. Diese bitterarme nepalesische Familie und as tibetische Mädchen brauchen unsere Hilfe. Infos dazu stehen auf der Seite „Patenschaften in Dharamsala und Nordindien“ und „Hilfsprojekte in Dharamsala“.

                

05.01.2017

Die Tibeterin Khartok mußte bereits im letzten Sommer wegen Darmgeschwüren operiert werden. Nun hat sich ihr Zustand wieder so sehr verschlimmert hatte, dass die Ärzte sie heute sofort notoperiert hatten. Sie war in kritischem Zustand, aber es ist alles gut verlaufen.
Für OP, medizinische Behandlung, sowie den Krankenhausaufenthalt wurden von Khartok 950 Euro verlangt.

Für die mindestens einmonatige Nachbehandlung werden weitere 450 Euro benötigt.

Diese Beträge wurden von der Vereinsleitung zunächst privat vorgelegt. Khartok ist uns lange bekannt und eins unserer „Sorgenkinder“. Sie benötigt dringend einen Paten.
Unsere Unterstützerin in Kathmandu, Nyima Bhuti, überreicht diese Spendengelder und dokumentiert alles.

    
Insgesamt fehlen uns noch gut 900 Euro um den gesamten Betrag abzudecken. Ist kein riesiger Betrag, doch für die ärmsten Menschen in Nepal eine unvorstellbar hohe Summe, die sie nicht aufbringen können. Die Behandlung war für Khartok lebensnotwendig.
Bitte unterstützen Sie unsere Hilfsaktion und spenden Sie für Khartok.

Gespendet werden kann einfach und direkt online im Betterplace-Projekt www.betterplace.org/p47192 oder direkt auf das Vereins-Spendenkonto.

19.12.2016
Heute konnte unsere Mitarbeiterin vor Ort in Kathmandu Spenden in Höhe 700 Euro an die Tibeterin Palmo überreichen. Diese Spenden hatten wir Anfang Dezember im Rahmen unseres Benefizkonzerts gesammelt. 
Palmo wird dieses Geld für den Wiederaufbau ihres Hauses im Dorf Briddhim nutzen und ist sehr glücklich und dankbar für die Unterstützung.
Wir danken allen Spendern für die wunderbare Unterstützung!

 

16.12.2016

Gestern haben die 13 Novizen im Kloster Tse Chok Ling eine Prüfung in Tibetischer Sprache abgelegt, für die sie sehr lange studiert haben. Alle haben ein gutes Gefühl und freuen sich auf die Ergebnisse.

  

   

   

12.12.2016

Heute konnten wir den ersten Betrag aus dem Erlös des Benefizkonzerts an das Kloster Tse Chok Ling in Dharamsala überweisen. Es sind insgesamt 900 Euro, die für die Sanierung der Mönchsräume und die medizinische Versorgung verwendet werden. Wir danken allen Spendern von Herzen für diese großartige Unterstützung!

10.12.2016

Gute Nachrichten aus Nepal!
Die gehbehinderte Tibeterin Khartok in Kathmandu musste sich im August einer Darm-OP unterziehen. Wir konnten ihr damals mit Hilfe von großzügigen Spenden helfen, denn alleine hätte sie die Behandlung nicht finanzieren können.
Sie muss weiterhin Medikamente nehmen und vor ein paar Tagen konnten wir ihr für die medizinische Versorgung 95 Euro (10.350 NPR) senden. 
Sie ist glücklich und dankbar und wir freuen uns sehr, ihr helfen zu können. Für Khartok suchen wir noch immer nach einem Paten (oder 2 „Teil-Paten“). Wer möchte ihr und ihrer kleinen Familie helfen, in ein trockenes Zuhause umzuziehen und sie dafür mit einer Patenschaft unterstützen? Die Situation in der kleinen Behausung ist sehr schwierig und sie brauchen dringend eine neue Unterkunft. Mehr Infos über sie gibt es in der Rubrik „Patenschaften“.

1 2 3 4

03.12.2016

Heute fand unser erstes kleines Benefiz-Konzert für die mit den Projekten unterstützten Tibeter in Indien und Nepal statt. Es war ein wundervoller Abend mit großartigen Künstlern.

Aufgetreten sind Darius Gall, Céline Rudolph, Annika von Trier und die Band Zwanzig 15. Die Stimmung war prima und die Gäste waren begeistert von der Performance. Auch unser Bazar mit tibetischen Handarbeiten und Lobsangs Momos fanden guten Anklang.

15292697_1483449881669769_471651758_o 15293386_1483449911669766_1874360014_o 15320455_1473365199344830_116999355_n 15281164_1473365139344836_1088250919_n 15293319_1483454355002655_1979028865_o 15320494_1473364796011537_144724243_n 15355932_1473364932678190_270588895_n 15281908_1473365029344847_1726027172_n 

Insgesamt sind 950 Euro Spenden zusammen gekommen, womit wir den beiden bedürftigen Familien in dem tibetischen Dorf Briddhim in Nord-Nepal helfen wollen, ihre durch das Erdbeben im April 2015 zerstörten Häuser wieder aufzubauen. 
Außerdem werden wir die Sanierung des Raumes eines Mönchs im Kloster Tse Chok Ling in Dharamsala unterstützen und dort auch eine bessere medizinische Versorgung der Mönche finanzieren.

Es werden weiterhin Spenden benötigt. Wenn Sie helfen möchten, senden Sie uns eine Mail an: info@tibet-tshoesem.de

 

30.11.2016

Heute konnten wir die ersten Spenden in Höhe von 200 Euro für die Sanierung eines kleinen Gebäudeblocks des Klosters Tse Chok Ling in Dharamsala überweisen. Dort befindet sich der Raum von Mönch Dorjee. 
Dieser Gebäudeteil ist in sehr schlechtem Zustand wie Ihr auf den Fotos seht, Das Dach ist undicht, es dringt Wasser ein, was besonders während der Monsunzeit unerträglich ist. Daher sind auch die Wände innen schimmelig und feucht. 
Insgesamt werden für diese Sanierung noch ca. 800 Euro benötigt. Bitte helfen Sie uns für den Mönch eine trockene und saubere Unterkunft zu schaffen. Auch kleine Beträge helfen weiter.
Spenden direkt auf das Vereinskonto unter Angabe „Sanierung Raum Dorjee“.

04.11.2016

Die beiden Mönche Thupten Thokme und Thupten Choeden aus dem tantrischen Kloster Dzonkgkar Choede in Südindien haben uns um Unterstützung gebeten. Für die bevorstehende Reise nach Bodhgaya im Januar und andere Reisen zu Belehrungen benötigen sie 2 Schlafsäcke. Bei großen Veranstaltungen wie der Kalachakra-Einweihung durch Seine Heiligkeit den Dalai Lama müssen die Mönche meist in Zeltlagern übernachten, ohne jeglichen Komfort. Ein Schlafsack bietet da zumindest ein wenig Schutz vor der Kälte und dient als Unterlage auf dem Boden.

  received_889585287842088 thokmeys-room thupten-choeden-friend-of-thupten-thokme

Mit Hilfe von Spenden konnten wir ihnen 2 Schlafsäcke senden, die Ende November im Kloster eingetroffen sind.

30.10.2016

Gestern haben wir einen Hilferuf aus Nepal erhalten. Nyima Bhuti (für sie und ihren Mann hatten wir den Wiederaufbau des Hauses in Briddhim finanziert) leidet an einer Augenkrankheit (wahrscheinlich Grauer Star), die nun dringend behandelt werden muss. Die beiden sind dazu vor 2 Tagen nach Kathmandu gekommen. Für die OP werden ca. 100 Euro benötigt, für die Unterkunft in Kathmandu für 10 Tage insgesamt 50 Euro (weitere Infos auf der Seite „Hilfsprojekte“).

Mit 20 Euro können Sie bereits einen großen Teil der Augen-Operation finanzieren, mit ein 5 Euro schon die Unterkunft des Paares für 1 Nacht. Bitte unterstützen Sie die Tibeterin mit einer Spende. Senden Sie uns dazu eine Email an: info@tibet-tshoesem.de

Verwendungszweck: OP Nyima Bhuti

Zusatz vom 31.10.16: Es wurden bisher 100 Euro für die Augen-OP gespendet. 

Zusatz vom 06.11.2016: Heute hat sich Nyima im Krankenhaus einem Bluttest unterzogen. Die OP findet am 9. November statt.

14964238_10207260405899632_1892768028_o 14954292_10207260407019660_2055727918_o 14976113_10207260402379544_676048384_o 14976081_10207260404899607_1658881213_o

Zusatz vom 10.11.2016: Nyima Bhuti hat die OP gut überstanden und auch die Ärzte sind zufrieden. Im Laufe des kommenden Monats muss sie täglich zur Nachuntersuchung. Dadurch entstehen der Familie weitere hohe Kosten. Für die Nachbehandlung, Unterkunft und Verpflegung in diesem Monat werden 500 Euro benötigt. 

15033916_10207282055680863_992862922_o

Zusatz vom 09.12.2106: Um die Tibeterin bei den Unkosten für Unterkunft, Verpflegung und Medizin zu unterstützen, konnten wir ihr gestern weitere 95 Euro (10.000 NPR) senden. Sie ist glücklich und dankbar und freuen uns sehr, dass es ihr gut geht und die Sehkraft des Auges wieder völlig hergestellt ist!

image-2 image-1

 

18.10.2016

Die nächsten Spenden in Höhe von 1.650 Euro wurden heute in Briddhim zusammen mit einigen Sachspenden (Kleidung und Schuhe) überreicht. Damit kann das Haus der Familie, die wir mit diesem Projekt unterstützen, fertiggestellt werden. Unsere Mitarbeiterin Daggi Ullrich war persönlich vor Ort. In Kürze können Sie hier ihren Bericht lesen.