Sonder-Hilfsaktionen

Immer wieder werden wir von unseren Freunden in Indien und Nepal auf besondere „Problem-Fälle“ aufmerksam gemacht. Oft wenden die Menschen sich auch an unsere Freunde dort, da sie von uns gehört haben und bitten in aller Demut um Hilfe. Wir haben dafür ein offenes Ohr und bemühen uns – ganz im Sinne des Mottos der Tibetan Children Villages „Others Before Self“ – zu helfen, wo Not ist.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen über solche zeitlich begrenzten Sonder-Hilfsaktionen.

Wenn Sie eine unserer Aktionen unterstützen möchten, schreiben Sie uns bitte eine Nachricht an: info@tibet-tshoesem.de oder spenden Sie direkt auf unser Vereinskonto (Daten rechts auf dieser Seite).

Für diese Aktionen haben wir außerdem zwei Betterplace-Projekte mit dem Titel „Hilfe für bedürftige Menschen in Indien und Nepal“, sowie „Hilfe für das bitterarme Aappani Village im süd-nepalesischen Chitwan“ eingerichtet. Dort ist Spenden ganz einfach und sicher online möglich. Die Projekt-Buttons sind rechts auf dieser Seite oder hier: http://www.betterplace.org/p56977 und hier: http://betterplace.org/p124230   

                                                                                 *****

 

Neues Bauprojekt der Gosainkunda English Boarding School Syabrubesi – Start 20.05.2024

Im April 2019 hatten wir ein Schulpatenschafts-Projekt in Briddhim gestartet, in dessen Rahmen wir ärmsten Familien in der Region, die sich die hohen Schulgebühren von Privatschulen nicht leisten können, die Möglichkeit bieten, ihre Kinder mit Hilfe von Patenschaften trotzdem zur Schule zu schicken. Derzeit leben bereits 98 unserer Patenkinder in der Gosainkunda English Boarding School in Syabrubesi, 5 weitere besuchen die Day School. 

Vor einem Monat hat man in der Schule begonnen ein neues, zweistöckiges Gebäude zu errichten, wobei es der privaten Einrichtung schwer fällt alleine die Kosten zu decken. Daher hat uns Raju Lama, der Direktor der Schule, um finanzielle Unterstützung gebeten. Im Erdgeschoß sind 3 Räume geplant, ein Klassenraum und zwei Räume, in denen die Boarding Schüler sich für den Unterricht umziehen und ihre Kleidung und Taschen lagern können. In der ersten Etage sollen zwei Lehrerzimmer entstehen.

Unsere Unterstützung wird nur beim Bau der beiden Umkleideräume für die Kinder benötigt. Diese werden eine Größe von jeweils ca. 5 x 3,5 Metern haben und werden von den 190 Boarding Schülern genutzt. Die Kosten für diese zwei Räume – Baumaterial und Arbeiterkosten – werden auf gut 3.000 Euro geschätzt.

Notwendig ist dieser Neubau, da in den Schlafräumen (Foto 1) der Kinder kein Platz für Kleiderschränke ist. Diese waren in einem Außenraum, eigentlich einer Wellblechhütte, untergebracht, deren Wände und Dach immer undichter wurden. Um sich am Morgen anzuziehen oder im Laufe des Tages Uniform mit Sportkleidung oder privater Freizeitkleidung zu wechseln, müssen die Kinder diesen Raum aufsuchen. Es hat hineingeregnet, Kleidung und Taschen wurden durchnässt und Insekten und andere kleine Tiere sind eingedrungen, die die Sachen oft angefressen haben.

Das neue Gebäude soll nun stabiler errichtet werden und so können die Schüler ihre Sachen sicher und gut verstaut unterbringen. Wahrscheinlich werden wir den Gesamtbetrag nicht zusammen bekommen, doch wir möchten versuchen die Schulleitung zumindest mit einem hilfreichen Betrag zu unterstützen. Anders als bei den anderen Sonderprojekten, nutzen wir für dieses Projekt unsere Betterplace-Seite für Briddhim, auf der über folgenden Link online gespendet werden kann: http://betterplace.org/p44869

Spenden aktuell (28.05.24): 120 Euro – von 3.000 Euro

                                                                                    *****

 

Medizinische Behandlung für Nima Singi aus Lingling – Start 26.01.2024

Der 37-jährige Nima Singi lebt mit seiner Frau Nyima in Lingling, Briddhim, in direkter Nähe zu unseren Mitarbeitern. Er arbeitet als Tagelöhner im Straßenbau. Das Paar hat einen Sohn, der seit sieben Jahren als Mönch in einem Kloster Dzongkar Choede in Mysore Indien lebt, denn die Eltern konnten ihn nicht mehr ernähren. Der Junge hatte lange Zeit auch eine Patenschaft bei uns. Bis vor kurzem lebte noch ihre Nichte Pasang Karmo bei der Familie. Bis sie die Schule Ende letzten Jahres verließ, hatte sie eine Patenschaft bei uns.
Nima klagte schon seit einiger Zeit über Abgeschlagenheit und Bauchschmerzen, dann wurde seine Haut immer gelber. Anfang Januar stellte sich im Krankenhaus in Dhunche vor, wo massiv erhöhte Leberwerte gemessen wurden. Daraufhin wurde er von seiner Frau in das Kathmandu Medical College, ein Privatkrankenhaus in Kathmandu, gebracht. 
Dort bestätigte sich die Hepatitis B – Infektion. Zum Glück besteht aber noch keine schwerwiegende Leberschädigung. Zur Behandlung erhielt Nima ein Virostatikum und muss demnächst zur Kontrolle nochmals ins Krankenhaus. 
Die aktuellen Kosten für Behandlung, Transport und Unterkunft (das Paar hat leider keine Verwandten in Kathmandu) belaufen sich 130 Euro. Hiervon konnte Nima einen Teil selbst bezahlen, den weiteren Teil hat er sich geliehen und muss ihn zurückzahlen, was ihm nicht möglich ist. Für die Kontrolle sind wieder ca. 130 Euro notwendig. Dafür haben Nima und seine Frau keine finanziellen Mittel. Diese erneute Wiedervorstellung ist jedoch sehr wichtig, um zu sehen, ob die Medikation überhaupt hilft. 
Wir möchten die Familie mit 260 Euro unterstützen, um die medizinischen und weiteren Auslagen zu decken.

Spenden aktuell (27.02.24): 260 Euro – von 260 Euro (Bedarf erfüllt)

Update 17.03.2024

Leider gelang es Nima nicht sich den Betrag für die nächste Untersuchung zu leihen. Er muss leider auf die Überweisung unserer Spenden im April warten.

                                                                                       *****

                                                                                                                                                             

Informationen über bereits abgeschlossene Hilfs-Aktionen finden Sie auf der Folgeseite: https://www.tibet-tshoesem.de/abgeschlossene-sonder-hilfsaktionen/